FAQ, Überblick und Einführung

FAQ - Lagerung in Tresoren

Wer sind Loomis International, Malca-Amit und Brink's?

Loomis International, Malca-Amit und Brink's sind die unabhängigen Betreiber von Hochsicherheitstresoren des professionellen Edelmetallmarktes und von Sicherheitstransporten der LBMA, die von BullionVault gewählt wurden, um das Gold-, Silber und Platineigentum von BullionVaults Kunden zu verwahren.

Loomis International operiert hauptsächlich in Nord- und Südamerika, Europa und im Fernen Osten. In der Schweiz, wo sich der Hauptsitz befindet, ist Loomis International die grösste Gesellschaft für die Verwahrung und den Transport von physischem Eigentum. Loomis International ist die vertrauenswürdige Transportgesellschaft, die die Schweizer Banknoten zwischen der Zentralbank und den verschiedenen Filialen der Schweizer Banken transportiert.

Erfahren Sie mehr über Loomis International auf deren eigener Webseite.

Malca-Amit wurde in 1963 in Tel-Aviv, Israel, gegründet. Der Hauptsitz befindet sich mittlerweile in Hongkong und das Unternehmen ist einer der international führenden Anbietern von Transport- und Lagerdienstleistungen. Weltweit betreibt das Unternehmen inzwischen acht Lagerorte.

Erfahren Sie mehr über Malca-Amit auf deren eigener Website

Brink's hat seinen Sitz in Richmond, Virginia (USA) und ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-Dienstleistungen für Banken, Einzelhandel und eine Vielzahl von anderen kommerziellen und staatlichen Kunden. Zum Service gehören gepanzerter Fahrzeugtransport, Geldverarbeitung, Fernverkehr von Wertsachen, Lagerung und andere Mehrwert-Lösungen. Sie beschäftigen rund 70.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern.

Erfahren Sie mehr über Brink's auf deren eigener Webseite.

Ihr Gold, Silber und Platin werden durch die hohen physischen Sicherheitsmaßnahmen von BullionVaults Tresorenbetreibern und der firmenexternen, garantierten Versicherung geschützt. Für einen privaten Tresorenbetreiber von Edelmetallbarren ist es unmöglich, in so hohem Masse gesichert und gleichzeitig zu solchen niedrigen Preisen versichert zu sein (die Versicherung ist in unseren Lagerungskosten inbegriffen).

Zurück zum Anfang der FAQ

Kann BullionVault beweisen, dass sich mein Edelmetall im Tresor befindet?

Ja. Unsere Tresorenbetreiber senden uns Auflistungen der Edelmetallbarren, die zeigen, was im Auftrag von BullionVault im jeweiligen Tresor gelagert wird. Diese Listen zeigen die detaillierten Informationen der einzelnen Barren in dem für BullionVault reservierten Teil der Tresore und ihren geprüften Gold-, Silber- und Platingehalt.

An jedem Werktag veröffentlichen wir diese Barrenlisten auf der BullionVault Webseite. Gleichzeitig veröffentlichen wir jeden Tag auch unsere eigene Bestandsliste des Kundeneigentums, allerdings in der Form von anonymen Kurznamen, die nur die einzelnen Kunden selbst kennen, die jedoch für jeden anderen völlig wertlos sind.

Sie können die Aufzeichnungen Ihres Eigentums sehen, unsere Gesamtbeträge überprüfen und den Gesamtbetrag unserer Kundenbestandsliste mit der Barrenliste der Tresorenbetreiber abgleichen. All diese Daten sind auf unserer Webseite unter TAGESBILANZ öffentlich zugänglich. Sie können es jetzt direkt sehen. Klicken Sie hier für die Details der Prozedur.

Die Seite mit der TAGESBILANZ ist auch über RSS zugänglich, damit Sie und alle anderen öffentlich auf einfache Art automatisch die Aufzeichnungen der einzelnen Kunden an jedem Tag des Jahres kontrollieren können.

Zurück zum Anfang der FAQ

Was hindert BullionVault daran, mein Edelmetall zu entnehmen?

Jemand muss die Befugnis besitzen, die Tresorenbetreiber anzuweisen, was mit Ihrem Edelmetalleigentum geschehen soll. Das Management von BullionVault hat diese Befugnis. Daher ist es Ihr gutes Recht, sicher zu stellen, dass es Kontrollmassnahmen gibt, die einen unehrlichen Geschäftsführer von BullionVault daran hindern, die Entnahme von Edelmetall aus dem Tresor zu veranlassen.

Diesbezüglich gibt es sehr genaue Kontrollen und Sie werden schnell erkennen, dass diese Möglichkeit ausgeschlossen ist.

Es gibt zwei Arten von Kontrolle: Eine öffentliche und eine private. Öffentliche Kontrollen haben das Ziel, die Entnahme von Edelmetallbarren aus dem Tresor höchst transparent zu machen. Hier ist ein Beispiel:

  1. BullionVault muss einen Tag vor einer Entnahme von Edelmetall aus dem Tresor die Tresorenbetreiber darüber benachrichtigen und öffentlich auf der Startseite von BullionVault deutlich sichtbar machen, dass eine Entnahme stattfinden wird. Diese Veröffentlichung zeigt den öffentlichen anonymen Kurznamen des Benutzers, der die Entnahme macht (nicht den Benutzernamen).
    Auf diese Weise kann jeder BullionVault-Kunde sehen, dass das entnommene Edelmetall nicht seines ist und gleichzeitig kann jeder über die Tagesbilanz prüfen, dass der Kunde, der entnimmt, genügend Gold oder Silber besitzt, um entnehmen zu können.
  2. Auch die Tresorenbetreiber kontrollieren die Entnahme. In der Verwahrungsvereinbarung zwischen BullionVault und jedem einzelnen Tresorenbetreiber, haben sich die jeweiligen Tresorenbetreiber vertraglich dazu verpflichtet, die Entnahme abzubrechen, sollten diese Kontrollen nicht zufriedenstellend sein.
  3. Als eine zusätzliche Sicherheitsmassnahme, die ebenfalls Teil der Verwahrungsvereinbarung ist, haben die Tresorenbetreiber sich vertraglich dazu verpflichtet, die Entnahme aus dem Tresor pro Tag auf 5% des insgesamt im Tresor gelagerten Edelmetalls zu limitieren. Diese Einschränkung schliesst den Transport zwischen Tresororten aus, so dass BullionVault weiterhin die Möglichkeit hat, große Mengen von Edelmetall international zu transportieren, falls viele Kunden dies im Falle einer internationalen Krise so wünschen sollten.

Private Kontrollen werden geheim gehalten. Unter anderem benötigen sie Autorisierungskontrollen und Bestätigungen durch verschiedene Personen aus verschiedenen Organisationen, so dass es für einen unehrlichen Angestellten unmöglich ist, eine Entnahme von Edelmetall zu veranlassen.

Zurück zum Anfang der FAQ

Ist mein Edelmetall versichert?

Ja. Aufgrund ihrer sehr genauen Aufzeichnungen und hochsicheren Infrastruktur sind unsere Tresorenbetreiber in der Lage, ihre eigenen Kosten sehr niedrig zu halten, weitaus günstiger als Edelmetall, das privat gelagert wird. Sie als Kunde profitieren davon.

BullionVault ist dafür verantwortlich, sicher zu stellen, dass die Sicherheiten jedes einzelnen Tresorenbetreibers mindestens dem Wert des gesamten Edelmetalleigentums entsprechen, das der Tresorenbetreiber im Auftrag von BullionVaults Kunden verwahrt.

BullionVault hat das Recht, eine Deckung von bis zu 50% über dem aktuellen Marktwert des Goldes, Silbers oder Platins zu verlangen und diese Deckung innerhalb von 24 Stunden zu erhalten.

BullionVault hat auch das Recht, Aufzeichnungen zur Bestätigung dieser Deckung zu erhalten, die wir auf der BullionVault Webseite veröffentlichen dürfen, damit die Parteien, die von diesem Schutz profitieren, es sehen können.

Wenn Sie auf Ihrem BullionVault-Konto angemeldet sind, können Sie sich den Versicherungsbeweis anzeigen lassen.

Die Kosten für diese Versicherung sind in den jährlichen Lagerungskosten von 0,12% für Gold und 0,48% für Silber oder Platin enthalten.

Zurück zum Anfang der FAQ

In welcher Beziehung stehen Loomis International, Malca-Amit und Brink's zu BullionVault?

In keiner. Loomis International, Malca-Amit und Brink's sind Dienstleister von BullionVault und BullionVault ist ein Kunde von beiden. Das Management und das Kapital beider Unternehmen und von BullionVault sind völlig voneinander getrennt und unabhängig.

Das muss auch so sein, denn es bedeutet, dass BullionVault keinen Einfluss auf die Erstellung der von den Tresorenbetreibern zugesandten Barrenlisten hat, gegen die wir jeden Tag unsere eigenen Bestandslisten des Kundeneigentums abgleichen.

Als völlig unabhängige Unternehmen unterstützen Loomis International, Malca-Amit und Brink's in keiner Weise BullionVaults Transaktionen für den Kauf und die Lagerung von Gold und Silber noch bekommt BullionVault Sonderkonditionen oder Dienste, die zum Nachteil der anderen kommerziellen Kunden sein könnten, die ebenfalls Edelmetallbarren in diesen professionellen Tresoren lagern.

Die Tresorenbetreiber übernehmen volle Verantwortung für die professionelle Lagerung der physischen Edelmetallbarren, die in ihren Barrenlisten aufgezeichnet sind.

Loomis International hat BullionVault garantiert, dass sie "durch eigene Ressourcen in London und über Loomis International in der Schweiz und den USA in der Lage ist, die Entgegennahme, Abholung, Transport, Lagerung, Versicherung und Weiterlieferung von Goldbarren gemäss den allgemein akzeptierten Standards der Edelmetallmärkte in London, Zürich und New York" kompetent durchzuführen.

Malca-Amit hat BullionVault garantiert, dass sie "durch eigene Ressourcen in London und über die Malca-Amit Gruppe an anderen Orten in der Lage ist, die Entgegennahme, Abholung, Transport, Lagerung, Versicherung und Weiterlieferung von Gold-, Silber- und Platinbarren gemäss den allgemein akzeptieren Standards der Edelmetallmärkte am jeweiligen Tresorort" kompetent durchzuführen.

Brink's Global Services Ltd hat BullionVault garantiert, dass sie "durch eigene Ressourcen in London und über die Brink's Gruppe an anderen Orten in der Lage ist, die Entgegennahme, Abholung, Transport, Lagerung, Versicherung und Weiterlieferung von Gold- und Silberbarren gemäss den allgemein akzeptieren Standards der Edelmetallmärkte am jeweiligen Tresorort" kompetent durchzuführen.

BullionVault und seine Kunden haben das Recht zu erwarten, dass beide Tresorenbetreiber, Loomis International und Brink's, ihren Pflichten als Verwahrer der Edelmetallbarren mit der nötigen Sorgfalt und Professionalität nachkommen.

Zurück zum Anfang der FAQ

Garantieren die Tresorenbetreiber selbst die Qualität der Edelmetallbarren?

Nein. Ein Gold-, Silber- oder Platinbarren, der vom lokalen professionellen Edelmetallmarkt an die Tresorenbetreiber geliefert wird, ist vertrauenswürdig, denn es hat 'Good Delivery' Status. Durch seine Integritätskette kann die Verantwortung auf die kontinuierliche Lagerung in professionellen Tresoren zurückgeführt werden und die letztendliche Verantwortung für die Qualität der Barren liegt bei demjenigen, der den Barren zum ersten Mal in diese Kette eingeführt hat.

Diese Rückversicherung kann sowohl von Beauftragten des Edelmetallmarktes als auch vom Eigentümer des Barrens selbst geprüft werden. Gemäss der Vereinbarung mit jedem einzelnen Tresorenbetreiber, hat BullionVault das Recht, mit einer Ankündigung von 48 Stunden einen unabhängigen offiziellen Prüfer zu bestellen, der in den Tresor begleitet wird und anhand verschiedener Tests mit grosser Verlässlichkeit den wahren Edelmetallgehalt des jeweiligen Barrens bestätigt.

Sollte der jeweilige Metallgehalt eines Barren nicht dem auf der Liste veröffentlichten Wert entsprechen (was sehr unwahrscheinlich ist), wird dies nicht als Versäumnis des Tresorenbetreibers, sondern als Versäumnis in der Integritätskette angesehen und BullionVault (nicht der Tresorenbetreiber) übernimmt dafür die Verantwortung. BullionVault vertraut jedoch der Integrität seiner Zulieferer auf dem Edelmetallmarkt und deren gegenseitiger Abhängigkeit von der Integritätskette. Jeder Beteiligte legt grossen Wert darauf, nicht nur den eigenen guten Ruf, sondern auch den des lokalen Marktes bis hin zum Ruf des Herstellers zu wahren, so dass ein solcher Vorfall so gelöst wird, dass Nutzer des Edelmetallmarktes, wie z.B. BullionVault, keinen Verlust erleiden. Nur wenn diese Integritätskette versagt, einen minderwertigen Barren zurückzunehmen, würden BullionVaults eigene Sicherheiten und Ressourcen nötig werden, um BullionVault-Kunden zu schützen.

In dem höchst unwahrscheinlichen Fall, dass ein gefälschster Barren als 'Good-Delivery'-Barren zirkuliert und die Integritätskette nicht genügend Schutz bietet, ist das Kapital von BullionVault mehr als ausreichend, um diesen Verlust zu decken.

Zurück zum Anfang der FAQ

Wie wird das Edelmetall in den Tresor gebracht, nachdem ich es gekauft habe?

Ihr Gold, Silber oder Platin, das Sie auf BullionVaults Auftragsplattform kaufen, befand sich bereits vor Ihrem Kauf im Tresor. Daher ist ein Transport des jeweiligen Barrens nicht notwendig, um Ihren Kauf abzuschliessen.

Sie können erst dann Edelmetall kaufen, wenn Sie Geld auf Ihr BullionVault-Konto eingezahlt haben. Auf die gleiche Weise können Verkäufer auf BullionVault nur dann Edelmetall auf der Auftragsplattform verkaufen, wenn es sich bereits sicher im Tresor befindet.

Dadurch werden die Kosten der Verrechnung erheblich gesenkt und das ist der wesentliche Faktor für die sehr niedrigen Handelskommissionen von BullionVault. Die Lieferung wird normalerweise nur einmal bezahlt, da die Barren ursprünglich bereits durch BullionVault selbst gekauft und in den Tresor geliefert wurden. Danach kann der Edelmetallbarren mehrere Besitzer wechseln, ohne dass es bewegt werden muss.

Bei bestimmten Käufen, wie solchen zum offiziellen Tagespreis, geht Ihr Edelmetall normalerweise nach zwei Arbeitstagen auf Ihr Konto ein. Dies ermöglicht uns, gegebenenfalls Edelmetall zwischen dem Tresor und den professionellen Märkten zu transferieren.

Hier können Sie lesen, wie Barren in den Tresor geliefert werden.

Zurück zum Anfang der FAQ

Wird mein Edelmetall treuhänderisch verwahrt?

Bei BullionVault ist Ihr gelagertes Gold, Silber und Platin rechtlich Ihr direktes Eigentum.

In diesem Punkt sind wir sehr spezifisch: BullionVault distanziert sich ganz klar von nicht zugewiesenen Edelmetall-Konten. BullionVault verwahrt Ihr direktes physisches Gold- und Silbereigentum in Ihrem Auftrag.

Abgesehen von nicht zugewiesenen Edelmetall-Konten gibt es auch Eigentums-Modelle, die Ihnen häufig Ihr Edelmetalleigentum vorenthalten, in dem eine formale Treuhandgesellschaft zwischen Sie und dem Edelmetall gestellt wird. Dieser Mechanismus würde der Treuhandgesellschaft den Rechtstitel übertragen und Sie wären der Begünstigte der Treuhand. Sie müssten sehr viel Zeit und Mühe investieren, um den Treuhandvertrag und Ihre Position zu verstehen. Auf keinen Fall würden Sie aber persönlich direkt Edelmetall besitzen.

Bei BullionVault ist das nicht der Fall. Gemäss unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen beauftragen Sie BullionVault als Ihren Agenten und erlegen uns die formale und rechtliche Pflicht auf, die sichere Lagerung Ihres Edelmetalls in Ihrem Auftrag zu organisieren. Das ist heutzutage eine ungewöhliche Eigentumsvereinbarung. Auf unseren HILFE-Seiten können Sie unter "FAQ - Häufig gestellte Fragen" und Bürgschaft ausführlicher zu diesem Thema lesen.

Wir glauben, dass das individuelle, direkte Eigentum kombiniert mit der Verwahrung durch einen professionellen Tresorenbetreiber in Hinsicht auf Kosten, Transparenz und Sicherheit die optimale Lösung für die Lagerung von Edelmetallbarren darstellt.

Zurück zum Anfang der FAQ

Warum wird mein Edelmetall nicht in einer Bank gelagert?

Das ist eine der am häufigsten gestellten Frage unserer Kunden. Lesen Sie die überraschende Antwort unter FAQs und Sicherheit hier.

Zurück zum Anfang der FAQ