Gold News

Zum Jahrestag des schlimmsten Goldabsturzes in drei Jahrzehnten

Passend zum Jubiläum des Gold-Crashs in 2013 sagt Goldmann Sachs wieder einen Rückgang der Goldpreise voraus.

Am 15. April 2013 stürzte der Goldpreis auf einmal um fast 15% ab und notierte am Tagesende mit 1351 USD immer noch 9% unter dem Wert des Vortages. Dies war der schlimmste Tag für Gold seit 1983 und der fünfgrößte Sturz seit den Preisschwankungen in 1968.

Die Gründe für den 10%igen Einbruch, den wir kürzlich in 2014 erlebten, seien laut der US-amerikanischen Investmentbank „vorübergehend“.

Und tatsächlich hat der Goldpreis in Dollar in dieser Woche wieder ein 3-Wochenhoch erreicht. Inzwischen fiel der Wert des gelben Edelmetalls jedoch wieder, während sich der Dollar auf den Devisenmärkten erholte.

Wie kommt es dazu? Die Antwort der Nachrichtenagenturen lautet mit einem Wort „Ukraine“. „Geopolitische Risiken bringen Anleger dazu, in einen sicheren Hafen zu investieren“, steht auch in der kostenlosen Londoner Zeitung City A.M.

Das stimmt in diesem Fall nicht. BullionVault-Nutzer waren in der letzten Woche insgesamt Nettoverkäufer von Gold, obgleich nur mit ein paar Barren.

Bei professionellen Vermögensverwaltern reduzieren auch die Aktionäre des SPDR Gold Trust ihre Edelmetallbestände. Der weltweit größte Gold-ETF verzeichnete am vergangenen Freitag die geringsten Goldbestände der letzten 5 Wochen. Als derselbe Stand erstmalig im letzten Dezember erreicht wurde, stellte er noch ein 4-Jahrestief dar.

Noch erstaunlicher ist, dass spekulative Händler auf den Terminmärkten aufhörten, auf einen steigenden Goldpreis zu wetten, selbst während der Kursrallye kürzlich. Für gewöhnlich verhalten sich alle in ähnlicher Weise. Aber die Netto-Longpositionen von Hedgefonds und anderen Händlern von „hot money“ nahmen in der Woche bis zum 8. April ebenfalls ab, dem Datum, als die US-Behörde CFTC das letzte Mal Daten erfasste.

Wer auch immer Gold kauft, so tut er dies zumindest nicht auf der Comex, durch ETF-Treuhandfonds oder auf der weltweit größten Onlinebörse für physisches Edelmetall BullionVault.

Genauso wenig scheinen die Preissteigerungen durch den chinesischen Goldmarkt zustande zu kommen. Auf der Shanghai Gold Exchange wird Gold immer noch zu einem Preis gehandelt, der 2,50 USD je Feinunze unter dem Londoner Gold Fix liegt. Das Handelsvolumen dort war eher durchschnittlich.

In Asien geht in dieser Jahreszeit für gewöhnlich die Goldnachfrage zurück. Aber mit weniger Käufern und steigenden Preisen ist die einzige Schlussfolgerung, dass die bereits existierenden Edelmetallbesitzer zu höheren Preisen verkaufen… und Käufer offensichtlich bereit sind, diese zu zahlen.

Offensichtlich denken beide Seiten, dass sie mehr wissen als die andere. Allerdings können nicht beide Recht haben.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum