Gold News

Was bewegt Silber?

Dies ist eine kurze Handelswoche. Sowohl für Gold als auch für Silber begann sie mit fallenden Preisen gegenüber sämtlichen wichtigen Währungen.

Aber betrachtet man die beiden Edelmetalle aus einer gewissen Entfernung heraus, so lassen sich deutliche Unterschiede feststellen.

Gold, gemessen in US-Dollar, ist gerade auf dem Stand von Neujahr und hat seit Anfang März wieder an Wert verloren.

Hingegen nahm der Silberpreis deutlich zu – in Dollar, aber vor allem auch in anderen Währungen wie dem Euro.

Warum ist dies so?

Nun, bei Silber handelt es sich um ein Edelmetall, das ebenso für die Industrie als auch als Wertanlage verwendet wird. Wenn sich die Weltwirtschaft erholt, wächst auch die industrielle Nachfrage, weswegen der Wert von Silber logischerweise stärker als der von Gold wachsen sollte, oder? 

Aber falls dies der einzige Faktor für die Preisentwicklung wäre, dann müssten Platin und Palladium erst recht steigen, die fast nur von der Industrie verwendet werden, vor allem von der Automobilindustrie, um die Umweltvorgaben zum Emissionsabbau von Benzin- und Dieselmotoren zu erfüllen. Und da momentan auch die Rohölpreise fallen, müsste doch eine höhere Nachfrage für Benzinmotoren entstehen, oder etwa nicht?

Aber dem ist nicht so. Diese Edelmetalle sind gefallen. Und laut Reuters stieg die Gold-Platinum-Ratio sogar auf ein 2-Jahreshoch.

Hinzu kommt, dass in der weltweit größten Volkswirtschaft USA die Verkaufszahlen von Elektro- und Elektronik-Produkten – eine wichtige Quelle für die Silbernachfrage – ziemlich unverändert blieben, nachdem sie Ende 2014 stark gestiegen waren. Zur gleichen Zeit, als Silber auf ein 5-Jahrestief fiel…

Laut Natixis ist die jährliche Wachstumsrate für Elektronik-Importe aus dem wichtigen Produktionsland Taiwan auf 5% gesunken, wohingegen sie im Jahr zuvor noch zweistellig war. 

Experten des in London ansässigen Beratungsunternehmens Metals Focus vermuten, dass nicht so sehr das Angebot und die Nachfrage die Preise beeinflussen wie vielmehr das Vertrauen in das Edelmetall, das wiederum von den Aussichten abhängt.

Als Beispiel wird angegeben, dass in 2014 die industriellen Aussichten schlecht waren, da sich viele Menschen Sorgen um die Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums machten.

Die Stimmung ist auch deutlich auf den Finanzmärkten zu spüren. Darauf werden wir in Kürze eingehen und versuchen zu erklären, warum sich momentan Silber besser als Gold entwickelt und ob dieser Trend so weitergehen könnte.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum