Gold News

Goldpreis volatil & Veröffentlichung der US-Beschäftigtenzahlen abgesagt

Der Goldpreis sank am Donnerstagmorgen um rund 20 USD, nachdem er am Vortag eine Rally von fast 50 USD je Feinunze hinlegte.

Beim heutigen Londoner „Gold-Fix“ – dem weltweiten Bezugswert, nach dem Gold bewertet und dessen Preis festgelegt wird – erreichte die Tagesvolatilität des Goldpreises mit 25,7% fast das 2-Monats-Hoch, das in der vorigen Woche verzeichnet wurde.

Beim Silberpreis erzielte die Volatilität, welche die täglichen Preisschwankungen zeigt, in der letzten Woche mit 43,9% den höchsten Stand seit Mai, ging heute Morgen jedoch auf 39,2% zurück.

„Es ist uns auch weiterhin ein Rätsel, was [am Dienstagmittag] Gold zum abstürzen brachte“, lautet ein Vermerk des Trading-Teams des japanischen Konzerns Mitsui.

„[Aber] viele der Akteure des Edelmetallmarktes waren in Rom bei der LBMA-Konferenz”, wird hinzugefügt.

Der plötzliche Preissturz von rund 40 USD, der am Dienstag innerhalb von nur 1 Stunde stattfand, startete kurz nachdem der Handel in den USA eröffnet wurde. Der Goldpreis in Dollar erholte sich am Mittwoch wieder gut, nachdem die amerikanischen Arbeitszahlen es wieder nicht schafften, „an den vorherigen Höchststand anzuknüpfen“, so Victor Thianpiriya von der ANZ Bank in Australien.

Der Goldpreis erreichte gestern 1324 USD je Feinunze, knapp unter dem Niveau von 1331 USD, wo er am Dienstag anfing zu fallen.

„Die Tatsache, dass Edelmetall so aggressiv verkauft wird, während die Unsicherheit über die US-Finanzpolitik weiterhin bestehen bleibt, ist ein bärisches Signal. Dennoch gehen wir davon aus, dass im Allgemeinen die Märkte die finanzielle Sackgasse durchschauen und nach einer Lösung suchen.“

Der Bericht über die offiziellen US-Beschäftigtenzahlen außerhalb der Landwirtschaft wird in diesem Monat nicht, wie zuvor angekündigt, am Freitag veröffentlicht. Laut des Büros für Arbeitsmarktforschung sei der Grund „die Aussetzung des Services der Regierung“, die auch als Shutdown bezeichnet wird.

Leiter von Großbanken werden sich am nächsten Mittwoch mit Präsident Obama treffen, um auf eine Entscheidung im Streit um die Schuldenobergrenze zu drängen, bevor die USA ihrer Schuldentilgung und weiteren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann.

Dem gestrigen ADP-Bericht zufolge betrug die Gesamtzahl von US-Neueinstellungen im September 166.000. Diese steht somit deutlich unter den prognostizierten 180.000 und weit unter der ersten Analysten-Schätzung von August. 

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum