Gold News

Goldpreis fällt auf fast 1300 USD zurück

Der Goldpreis fiel am Dienstagvormittag auf 1302 USD je Feinunze zurück, nachdem er am Vortag um 15 USD anstieg, als Nordkorea die USA beschuldigte, dem asiatischen Land den „Krieg erklärt“ zu haben.

Gold, gemessen in Euro, stieg nach der Bundestagswahl am Sonntag kontinuierlich weiter auf 1105 EUR je Feinunze und glich dadurch den 1,9-prozentigen Verlust der vorherigen Woche wieder aus.

US-Präsident Donald Trump kommentierte auf Twitter die Rede des nordkoreanischen Außenministers Ri Yong Ho vor der Uno-Vollversammlung, dass, „wenn er die Gedanken des ´kleinen Raketen-Mannes` widergibt, sie nicht mehr lange da sein werden“.

Dies wurde von der nordkoreanischen Regierung als Kriegserklärung gedeutet: „Die ganze Welt soll sich daran erinnern, dass die USA dem Land zuerst den Krieg erklärt haben“. Von daher habe Nordkorea „jedes Recht, Gegenmaßnahmen zu ergreifen und auch strategische US-Bomber abzuschießen, selbst wenn sich diese nicht in unserem Luftraum befinden“ würden.

Daraufhin stieg der Goldpreis zum ersten Mal seit Mittwoch wieder auf über 1300 USD. Trotz der Spannungen wiederum floss nicht mehr Geld in den weltweit größten börsengehandelten Goldfonds, dem  SPDR Gold Trust, obwohl das Handelsvolumen an der New Yorker Börse im Vergleich zum 12-Monatsdurchschnitt um 36% zunahm.

„Zahlreiche Investoren betrachten Gold als sicheren Hafen in Zeiten von politischen und wirtschaftlichen Risiken und sicheren sich damit gegen überhöhte Aktienmärkte ab“, erklärt Jonathan Butler, Analyst des japanischen Mischkonzerns Mitsubishi.

„Innenpolitisch stellen die Versuche der Trump-Regierung, das US-Steuersystem zu reformieren und finanzielle Anreize zu schaffen, auch langwierige und potentiell schädliche Verhandlungen dar, die ebenfalls zur Unterstützung von Gold beitragen.“

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum