Gold News

Goldmarkt Wochenrückblick 13.-17. August

Es war eine weitere flache Woche für Gold.

Der Freitag nachmittag London Gold Fix schloss mit $1.614,75. Das ist ein leichter Rückgang vom letzten Freitag.

Der Freitag Silber Fix dagegen verbuchte mit $28,20 einen wöchentlichen Gewinn von 1,1%.

Die Preisbewegungen von Gold und Silber werden weiterhin von den Devisenmärkten diktiert, die selbst widerum von den Erwartungen der Geldpolitik dominiert werden. Am Dienstag fiel Gold, während der Dollar sich erholte, nachdem die veröffentlichten US-Einzelhandelsumsätze besser ausfielen als erwartet.

Einen Tag später war es umgekehrt. Die Nachricht von dem Rückgang der Inflation in den USA im vergangenen Monat, steiler als man erwartet hatte, schwächte den Dollar. Die Logik ist, dass ein Rückgang der Inflation es wahrscheinlicher machen könnte, dass wir eine weitere Runde von quantitativer Lockerung sehen werden.

Der Euro erhielt einen weiteren Auftrieb gegenüber dem Dollar am Donnerstag. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützte die aktuelle Zusage des EU-Zentralbank-Chefs Mario Draghi, alles zu tun, um die gemeinsame Währung zu retten. Der Dollar fiel gegenüber dem Euro und davon profitierte auch Gold.

Der World Gold Council veröffentlichte am Donnerstag seinen vierteljährlichen Bericht Gold Demand Trends. Die weltweite Goldnachfrage ist im zweiten Quartal um 7% gesunken im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Indien und China, auf die zusammen fast die Hälfte der gesamten Goldnachfrage im zweiten Quartal entfiel, verzeichneten beide einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr.

Ein Rekordhoch der inländischen Goldpreise als Folge der schwachen Rupie wurde als Hauptgrund für den Rückgang in der indischen Nachfrage genannt. Die chinesische Nachfrage litt unter dem Fehlen einer klaren Kursentwicklung zwischen April und Juni.

Die Zentralbanken haben dagegen eine Rekordsumme von Gold in Q2 gekauft, während im Vergleich zum Vorjahr das Wachstum der Minenversorgung nur drei Tonnen betrug.

Den vollständigen Bericht können Sie über den World Gold Council hier kostenlos herunterladen.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum