Gold News

Gold über $1600 falls Hinweis auf QE

Gold "könnte $1600 durchbrechen", wenn Bernanke auf QE hindeutet,

 aber die Nachfrage der Anleger ist "nicht gerade überwältigend"

Der Spotmarkt-Goldpreis kletterte bis auf $1.598 pro Unze am Dienstag morgen während des Londoner Handels, der höchste Stand bisher in dieser Woche. Die Märkte erwarten den Auftritt von Notenbankchef Bern Bernanke vor dem US-Kongress im Laufe des Tages. 

Gold handelt in einem Bereich zwischen $1.550 Unterstützung und Abwärtstrend-Widerstand von derzeit $1.614, sagen technische Analysten von der Bullion-Bank Scotia Mocatta. 

"Der Trend ist seit Anfang Juni seitwärts, aber der Abwärtstrend des Hochs von März bleibt intakt." 

Auch die Silberpreise sahen Gewinne an diesem Morgen und kamen auf $27,70 pro Unze, während Rohstoffe allgemein weitgehend flach waren. Die europäischen Aktienmärkte handelten höher mit Ausnahme des FTSE in London. 

Einen Tag zuvor am Montag sah der Dollar-Goldpreis eine kleine Rallye nach der Veröffentlichung der Daten der US-Einzelhandelsumsätze, die Monat-zu-Monat einen unerwarteten Rückgang von 0,5% im Juni zeigten. 

"Der Rückgang der Verbraucherausgaben verstärkt den Gesamteindruck, dass sich die wirtschaftliche Aktivität in den letzten paar Monaten nach einem relativ starken Start ins Jahr verlangsamt hat", sagt James Steel, Chef-Analyst für Rohstoffe bei HSBC. 

"Dies kann zu einem stärkeren Druck auf die Notenbank führen, zusätzliche monetäre Mittel zur Verfügung zu stellen." 

Trotz der Rallye am Montag verzeichnete der weltweit größte Gold-ETF SPDR Gold Trust (GLD) weitere Abflüsse. Das Volumen an Gold, das gehalten wird, um die GLD-Aktie zu stützen, fiel gestern um 3,6 Tonnen auf 1.266,1 Tonnen - 1% niedriger als zu seinem Monatsbeginn. 

"Das Intresse der Anleger in Gold ist nicht gerade überwältigend trotz anhaltender Makro-Unsicherheit", sagt VTB Capital-Analyst Andrey Kryuchenkov. 

"[Obwohl] viele Marktteilnehmer erwarten, dass die US-Notenbank eine weitere Runde von quantitativer Lockerung initiieren wird, falls die Dynamik der US-Konjunkturerholung sich verlangsamt." 

Fed-Chef Bernanke wird heute später am Tag seinen halbjährlichen geldpolitischen Bericht an den Kongress abgeben. "Der [Gold-] Markt scheint in Erwartung einer weiteren Lockerung höher zu handeln", meint Lynette Tan, Analyst bei Phillip Futures in Singapur. 

"Wenn es irgendeine Art von Hinweis auf quantitative Lockerung gibt, [dann] könnte Gold $1.600 durchbrechen."

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum