Gold News

Gold "Inflations-Hedge"-Schock

Daten aus China untermauern Yellen...
Der Goldpreis hielt sich im Londoner Handel am Mittwoch flach um $1.891 je Unze und driftete vor den morgigen US-Inflationsdaten ab, während die westlichen Aktienmärkte abrutschten und die längerfristigen Kreditkosten nach gemischten Inflationszahlen aus China zurückgingen.
Die Produktionspreise der zweitgrößten Volkswirtschaft sprangen im letzten Monat um 9% gegenüber Mai letzten Jahres, als die Wirtschaft von der ersten Welle der Covid-Pandemie und den Lockdowns überrollt wurde, während die Maschinenbestellungen im benachbarten Japan einen Sprung von 141% gegenüber dem Vorjahr zeigten.
Allerdings sank der Verbraucherpreisindex in China um 0,2% gegenüber April und toppte die jährliche Inflation mit 1,3%, während sich das Inflationswachstum in Japan von 9,2% pro Jahr auf 7,9% im letzten Monat stark verlangsamte.
"Die besten Prognostiker stehen definitiv auf der Seite von Yellen", heißt es in einem Artikel bei Bloomberg, der auf den Kommentar von US-Finanzministerin Janet Yellen vom vergangenen Wochenende verweist, da sie - wie auch der Fed-Vorsitzende Jerome Powell - glaubt, dass der jüngste Anstieg der jährlichen Inflationsdaten "vorübergehend" sei, was größtenteils auf den Basiseffekt des Covid-Crashs der Rohstoffpreise im vergangenen Frühjahr zurückzuführen ist.
Die Inflationsraten am US-Anleihemarkt schlossen gestern Abend auf einem neuen 6-Wochentief, wobei der Abstand zwischen inflationsgeschützten und konventionellen 10-jährigen US-Treasury-Renditen auf 2,36% jährlich fiel.
Das war der höchste Stand seit Frühjahr 2013, als er Ende März erstmals erreicht wurde.
 
 
 
"Gold ist wirklich keine perfekte Inflationsabsicherung", so Amy Arnott, Portfoliostrategin beim Daten- und Ratinganbieter Morningstar, und vermisst die Bedeutung der Zinsen für den Goldpreis.
"Es gibt keine Garantie, dass Gold bei einem Inflationsanstieg auch überdurchschnittliche Renditen erzielt."
In den letzten 50 Jahren lassen jedoch "nur 16% der Schwankungen des Goldpreises durch Veränderungen der Inflation erklären", so die Analyse des World Gold Council der Bergbauindustrie.
Gavin Haynes von der englischen Anlageberatung Fairview Investing, "wenn Realzinsen negativ bleiben, dann hat Gold einen gewissen Reiz. Wenn jedoch die Inflation zu steigenden Zinsen führt, steigen die Opportunitätskosten für das Halten von Gold, da es kein Einkommen gibt."
"Die Realzinsen sind und werden noch lange Zeit negativ bleiben", heißt es in dem heutigen Kommentar des Brokerhauses StoneX.
"Die Fed spricht über ein Tapering, aber das wird nicht passieren, bis es 'substanzielle weitere Fortschritte' bei Inflation und Beschäftigung gibt. Die Arbeitslosigkeit liegt mit 5,8%, immer noch weit entfernt vom 3%-Ziel."
Die Goldpreise in Shanghai hielten sich über Nacht flach, während die globalen Notierungen von dem gestrigen Versuch, die Marke von $1.900 zu erreichen, abrutschten und mit $17 pro Unze den geringsten Abschlag zu den Londoner Preisen in den letzten sechs Handelstagen aufwiesen, nachdem der frühere positive Anreiz für neue Importe nach China im Jahr 2021 ausgelöscht worden war.
Da sich der globale Goldpreis weiterhin unter der Marke von $1.900 hielt, während die Kupferpreise zurückgingen, Rohölpreise allerdings stiegen, sanken die 10-Jahresrenditen Japans heute auf 0,06% jährlich, während die des Rohstoffgiganten Australien um 4 Basispunkte auf 1.48% fielen, den niedrigsten Stand seit Februar.
Deutschlands 10-Jahresanleihen fielen unterdessen auf ein Monatstief von -0,25% jährlich, und die britischen Staatsanleihekosten testeten mit 0,75% den niedrigsten Stand seit Mitte April.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum