Gold News

Banken meiden

Vorsicht beim Kauf bei Banken...

Nicht zugewiesenes Gold

Wenn Sie sich auf den Weg machen, um Gold zu kaufen, sollten Sie als erstes wissen, dass 95% der Goldhändler weltweit Ihnen automatisch die falsche Sorte verkaufen werden.

Nicht zugewiesenes Gold ist die am meisten gehandelte Form von Gold in der Welt. Dahinter verbirgt sich eine Möglichkeit, den Anbieter - in der Regel eine Bank - zu begünstigen, indem Käufer einem Risiko ausgesetzt werden, dessen sie sich häufig nicht bewusst sind, bis es zu spät ist. Der weithin zitierte "Spotpreis" bezieht sich auf dieses nicht zugewiesene Gold, und so funktioniert es:

    1. Wenn eine Bank Ihnen nicht zugewiesenes Gold auf dem Spotmarkt verkauft, werden Sie zum Gläubiger - d.h. die Bank schuldet Ihnen Gold, das Sie nicht besitzen. Die Bank macht sich die Tatsache zunutze, dass Sie nicht ganz sicher sind, was Sie mit dem von Ihnen gekauften Gold machen sollen, und es erscheint den meisten Goldkäufern logisch, das Gold sicher in der Bank zu verwahren. Wenn Sie dies tun, werden Sie rechtlich gesehen zu einem Einleger von Gold. Die meisten Leute entspannen sich jetzt in dem Glauben, dass sie Gold völlig sicher besitzen, und sie zahlen nicht den kleinen Aufpreis - über dem Kassakurs - um ihren Handel formell "zugeteilt" zu bekommen.  

    2. Banken werden von ihrer Aufsichtsbehörde verpflichtet, einen Teil ihrer Verbindlichkeiten als bestimmte Arten von Vermögenswerten zu halten, die in Krisenzeiten schnell in Bargeld umgewandelt werden können. Es handelt sich dabei um eine liquide Reserve, die die Bank vor einem häufigen Problem - einer Liquiditätskrise - schützen soll, das auftritt, wenn eine Bank kurzfristige Einlagen, langfristige Kredite und nicht genügend Bargeld hat, um die sofortige Nachfrage nach Abhebungen zu erfüllen. Physische Goldbarren werden als eine sehr gute Form der Liquiditätsreserve akzeptiert, da sie schnell in Bargeld umgewandelt werden können.  

    3. Wenn eine Bank physischen Besitz von etwas Gold hat, das sie Ihnen als Gläubiger schuldet, ist die Bank selbst der aktuelle Eigentümer des Goldes. Während dieses Gold Ihnen nicht zugewiesen wird, betrachtet die Aufsichtsbehörde es als Teil der Liquiditätsreserve der Bank. Dies macht nicht zugewiesenes Gold zu einer attraktiven Möglichkeit für Banken, ihre regulierte Liquidität aufrechtzuerhalten, da Sie für Ihr Gold bezahlt haben und die Bank Ihr Geld frei verwenden kann, während sie gleichzeitig in der Lage ist, Ihren nicht zugewiesenen Goldbestand zu ihrer eigenen Reserve hinzuzufügen.  

    4. Ihr nicht zugewiesenes Gold würde also verkauft werden, wenn die Bank Bargeld benötigt. Sie hat in dieser Angelegenheit keine Wahl, weil die liquiden Reserven dazu da sind, kurzfristig verkauft zu werden, um die allgemeinen Gläubiger der Bank zu schützen - die alle, einschließlich Ihnen, einen proportionalen Anteil an dem erhalten müssen, was durch den Verkauf von Vermögenswerten eingenommen wird, sollte sich die Krise verschärfen und die Bank insolvent werden.  

    5. Sollte dies geschehen, wären Sie in einer schlechten Position. Die kleine Goldreserve der Bank würde durch notleidende Anleiheportfolios und andere Vermögenswerte, die sich in einer Krise nicht gut verkaufen lassen, verwässert werden. Die letzte Verteidigungslinie für Bankeinleger ist die Einlagensicherung, die im Westen ein staatlich garantierter Grundpfeiler des Bankenvertrauens ist. Aber sie gilt nicht für Goldbarren wie die Ihren. Die Einlagensicherung ist nur als Vertrauensstütze für die nationale Währung da, was bedeutet, dass nicht zugewiesenes Gold tatsächlich weniger Schutz vor einem Bankzusammenbruch bietet als eine Bareinlage. Als Liquiditätsreserve der Bank sind Sie dann also in der Minderheit derer, die keinen Schutz durch die Staatsgarantie haben.  

    6. Es ist also wichtig, sich nicht von nicht zugewiesenem Gold beeindrucken zu lassen, oder davon, dass es physisch im Tresor einer Bank gelagert wird, oder dass es täglich von Bankaufsichtsbehörden überprüft wird. Die Aufsichtsbehörden überprüfen es, um sicherzustellen, dass die Bank eine liquide Reserve hält, und sie sind nicht an Ihren Ansprüchen als Edelmetallgläubiger interessiert.

Zugewiesenes Gold ist anders, da Sie der direkte Besitzer des Goldes werden und nicht länger Gläubiger sind. Ihr zugewiesenes Gold ist Ihr Eigentum und kann nicht als Bankreserve verwendet werden, so dass Sie mit zugewiesenem Gold einen angemessenen Schutz vor einem Systemversagen erhalten.

Leider nützt Ihr Geld mit zugewiesenem Gold der Bank nichts. Und da moderne Banken damit rechnen, jedes Jahr 20% auf das eingesetzte Kapital zu verdienen, ist der Verlust der Nutzung Ihres zugeteilten Goldes für sie enttäuschend. Das ist der Grund, warum Banken in der Regel nichts für nicht zugewiesene Lagerung und mindestens 1,5% pro Jahr für zugewiesene Lagerung berechnen, mit dem Ergebnis, dass Fachleute auf dem Goldmarkt davon ausgehen, dass weniger als 1% des auf den Finanzmärkten gehandelten Goldes zugewiesen ist.

Auf diese Weise lagert die große Mehrheit der weltweiten Besitzer von Bankengold - wahrscheinlich unwissentlich - ihre persönliche Reserve auf eine Art und Weise, die dem häufigsten Ziel der Goldkäufer nicht gerecht wird.

Illustration der Marktdominanz von "nicht zugewiesenem" Gold

Im Gegensatz zu Banken kaufen einige Anbieter echte physische Barren. BullionVault ist ein solcher Anbieter, der sein Gold von einem großen internationalen Goldhändler kauft, der auch mit Gegenparteien in der ganzen Welt in großen Mengen handelt. BullionVault besteht auf der physischen Lieferung der Barren in die Tresore von ViaMat, was den BullionVault-Kunden ermöglicht, die direkten Eigentümer des gekauften Goldes zu werden. Das kostet eineinhalb Dollar extra pro Unze.

Wenn seine Kunden Gold kaufen, füllt BullionVault seinen Bestand mit physischen Käufen auf. So wächst die "Barrenliste" allmählich, wobei die Barren manchmal im Abstand von ein paar Tagen, manchmal von ein paar Wochen geliefert werden. Die Barren wurden ursprünglich von einer Raffinerie hergestellt und dort mit ihren einzigartigen Barrennummern gestempelt. Sie haben die 'Good Delivery'-Größe von 400 Feinunzen, was die Standardspezifikation ist, die verwendet wird, um physische Edelmetallgeschäfte abzuwickeln.

Wenn Sie möchten, können Sie die aktuelle Barren-Liste von BullionVault einsehen, da sie täglich im Internet veröffentlicht wird (unter http://www.bullionvault.com/audit), aber die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Daten.

Sehen Sie, wie in den vier Wochen vom 18-Jan 2006 bis zum 14-Feb 2006, mit der Lieferung von drei separaten Käufen, die Barrennummern, die an BullionVault in Zürich geliefert wurden, fortlaufend sind. In den viereinhalb Wochen vom 19.03.06 bis zum 10.04.06 waren die Barrennummern wieder sequentiell, für 2 weitere Lieferungen. Dann bemerken Sie in London, dass alle fünf physischen Lieferungen zwischen dem 09-Jan-06 und dem 25-Apr-06 auch sequenziell sind.

Es scheint eine logische Schlussfolgerung zu sein (und die Hauptmarkthändler von BullionVault haben bestätigt), dass BullionVault der einzige Kunde dieser Firma ist, der sich die Mühe macht, die physischen Barren zu liefern.

Der Handel mit Gold über das Hauptbuch ist billiger und schneller für die Banken, und es ist natürlich - wenn auch manchmal falsch - dass die Banken sich für 100% kreditwürdig halten. Bei so viel Gold da draußen, das nicht zugewiesen ist, sollten Investoren vorsichtig sein, denn eine Finanzkrise könnte für sie nicht profitabel sein, das sollte sie allerdings.

Paul Tustain ist Geschäftsführer von BullionVault.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sehen Sie hier alle Artikel von Paul Tustain

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum