Gold News

Goldhandel unter Privatanlegern fällt um ein Drittel, während auf Google „buy Bitcoin“ Begriff „buy gold“ überholt

Der Goldhandel unter Privatanlegern fiel im vergangenen Monat, während gleichzeitig auf der Internet-Suchmaschine Google häufiger nach „buy bitcoin“ als nach „buy gold“ gesucht wurde.

Die Menge an Gold, die auf der weltweit größten Edelmetallbörse für Privatanleger, BullionVault, gehandelt wurde, fiel im Oktober gegenüber dem 12-Monatsdurchschnitt mit 31,5% um fast ein Drittel.

Bislang war in 2017 zu beobachten, dass bei sinkenden Preisen die Anzahl der Goldkäufer stieg. Doch in Oktober ging auch die Zahl der Goldinvestoren um 9,7% zurück. Allerdings sank die Anzahl der Verkäufer mit 26,6% noch mehr.

Dies sorgte dafür, dass der Gold-Investor-Index von 54,5 im September auf 54,6 stieg, was identisch mit dem Stimmungsbarometer gegenüber Gold der vergangenen zwölf Monate ist.

Ein Messwert von 50 würde bedeuten, dass in dem Monat die Anzahl von Käufern und Verkäufern identisch war. Der bisherige Höchststand war 71,7 im September 2011, als der Goldpreis sein Allzeithoch von 1920 USD je Feinunze erreichte.

Gold-Investor-Index

„Da die US-Aktienmärkte gerade beinahe täglich neue Rekorde aufstellen, ist es nicht verwunderlich, dass die Goldpreise zurückgingen“, kommentiert Adrian Ash, Research Director bei BullionVault. „Die finanzielle Versicherung Gold gibt es momentan günstig zu haben, weil Aktien unschlagbar wirken. Anleger sorgen sich nicht mehr um den Brexit, und Kataloniens Unabhängigkeitsbemühungen haben bislang auch noch nicht für Unruhe auf dem europäischen Bullenmarkt geführt.“

„Andere Anleger wiederum sind abgelenkt durch die Diskussionen um Kryptowährungen wie Bitcoin. Diese Aspekte sorgen für das geringste Interesse bei neuen Anlegern an Gold seit Ende 2015, kurz bevor das Brexit-Referendum und die Wahl von Trump zum US-Präsidenten für den stärksten Anstieg von Gold in den letzten sechs Jahren sorgte.“

Gold, gemessen in Euro, sank im Oktober um 1,4%, während es für britische Anleger um 1,8% und für US-Investoren um 2,7% nach unten ging.

Wirft man einen Blick auf Google Trends, so ist zu sehen, dass „buy bitcoin“ nun den Suchbegriff „buy gold“ überholte, nachdem um die letzte Jahreswende herum bereits häufiger im Internet nach Bitcoins als nach „buy silver“ gesucht wurde.

Google Trends Gold Bitcoin

Auf der anderen Seite signallisiert dies, dass die „wenigeren Anleger größere Mengen an Gold kauften“, erklärt Adrian Ash weiter, indem er sich darauf bezieht, dass die insgesamte Goldmenge von BullionVault-Kunden fast wieder auf das im Sommer erreichte Rekordhoch stieg (37,9 Tonnen im Vegleich zu 38,1 Tonnen im Juli).

„Während es zwar Bitcoins war, die in den Medien für Schlagzeilen und in den Internet-Suchmaschinen für die entsprechenden Klicks sorgten, entsprach die steigende Nachfrage unter größeren Investoren dem Trend, der von Vermögensverwaltern – vor allem aus Deutschland - berichtet wird: Ein solider Anstieg von institutionellen Goldinvestitionen.“

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum