Gold News

Gold-Experten sagen für nächsten 12 Monate 7-prozentigen Preisanstieg auf 1347 Dollar voraus

Gold, gemessen in Dollar, stieg am Dienstagvormittag auf 1261 USD, während gleichzeitig der US-Dollar sank und es auf den europäischen und asiatischen Aktienmärkten bergauf ging, schreibt Atsuko Whitehouse von BullionVault.

Der Dollar-Index, der den US-Dollar mit den wichtigsten anderen Währungen vergleicht, fiel um 0,25% auf 97,64, nachdem er am Vortag noch ein 7-Monatshoch erreichte.

Europäische Aktien stiegen am Dienstagmittag, wobei der Dax rund 1,1% dazugewinnen konnte.

Laut eines Berichts der Commerzbank sanken die Netto-Long-Positionen in den vergangenen zwei Wochen um 42% - der stärkste Rückgang innerhalb von zwei Wochen seit Beginn der Datenreihe vor zehn Jahren.

„Wir gehen aber davon aus, dass dadurch auch der Verkaufsdruck abnimmt“, steht in dem Bericht. „Ferner sind wir der Meinung, dass in den nächsten Monaten die Goldnachfrage in Asien weiter zunehmen wird. Wir rechnen damit, dass sich der Goldpreis stabilisiert und sich dann erholt.“

Auf die Frage nach dem Goldbedarf in China antwortete Roland Wang, Leiter des Ressorts China beim World Gold Council, gegenüber Reuters: „Unserer Einschätzung nach wird China ein gewisses Niveau von rund 900-1000 Tonnen beim jährlichen Verbrauch [in 2017] beibehalten. Allerdings könnte es einige Herausforderungen geben, vor allem beim Schmuck, und das alles ist natürlich auch vom [Gold-] Preis und Chinas wirtschaftlicher Situation abhängig.“

Wang berichtete auch von einer „größeren Nachfrage nach Goldbarren seit Ende September“, seitdem chinesische Anleger nach mehr Alternativen für ihre Investitionen suchen.

Laut Daten des World Gold Council betrug im letzten Jahr die Nachfrage nach Gold aus China 984,50 Tonnen.

Mitglieder der London Bullion Market Association (LBMA) trafen sich am Dienstag am letzten Tag ihrer Jahreskonferenz, um bei der Gelegenheit auch eine Goldpreis-Prognose für die nächsten zwölf Monate abzugeben. Nach Auswertung aller Schätzungen sollte Gold in den nächsten zwölf Monaten um 7% auf 1347 USD je Feinunze steigen. Laut Expertenmeinung wird Silber sogar um 27% auf 20,90 USD je Feinunze wachsen.

Bei der Jahreskonferenz in Wien vor einem Jahr wurde für dieses Jahr ein durchschnittlicher Goldpreis von 1159 USD je Feinunze prognostiziert.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum