Gold News

Präsentation zur IX Investor

BullionVault erläutert seine eigene Meinung über Gold

Dieses Seminar wurde von Paul Tustain, BullionVaults Gründer und Geschäftsführer, and der IX Investor gegeben - die führende Konferenz für private Anleger in London. Er erklärt warum in Bezug auf das Jahr 2007 und davor Personen immer mehr Gold in ihr Investitionsportfolio einschliessen.

 

Warum Gold... und wie kann ich es kaufen?

Sehr geehrte Damen und Herren, guten Tag,

ich danke Ihnen dafür, dass Sie am iX 2006 Seminar über Gold teilnehmen.

Ich bin Paul Tustain, Geschäftsführer von BullionVault mit Sitz hier in London.

Ich werde die Fragen beantworten, die Sie wahrscheinlich fragen möchten, und zwar:

  1. Warum sollte ich Gold kaufen?
  2. Wie soll ich Gold kaufen?

Zuerst das Warum:

Meine erste Folie zeigt einen Stapel Dollarbanknoten, mit der ich einige Entwicklungsprobleme erklären werde.

Wenn Sie amerikanisch sind, möchte ich mich im Voraus für die Benutzung Ihrer Währung in meinen Beispielen entschuldigen. Ich möchte jetzt über die amerikanische Wirtschaft sprechen.

Jede Sekunde gibt die Regierung der vereinigten Staaten $16.000 mehr aus, als sie durch Steuern aufnimmt: Dieser Betrag entspricht ihren weiteren Schulden. Dies gleicht dem 1.6 Meter grossen Banknotenstapel.

Seit dem ich mit meiner Rede angefangen habe, also seit ungefähr einer Minute, sind diese Schulden um ungefähr $1.000.000 gestiegen. Morgen zu dieser gleichen Uhrzeit werden diese Schulden um $1.400 Millionen gestiegen sein. Dies gleicht einem 140 Km langen Banknotenstapel, der ungefähr die Entfernung zwischen London und Birmingham entspricht.

In einem Jahr zu diesem gleichen Zeitpunkt werden diese Schulden um $500.000 Millionen gestiegen sein. Dies ist wie ein Banknotenstapel, der 50.000 Km lang ist und so leicht auf der Höhe des Äquators um die ganze Welt gelegen werden kann.

Das ist nur das Haushaltdefizit, aber es gibt auch das Zwillingsdefizit namentlich das Leistungsbilanzdefizit. Dies ist ungefähr 50% schlimmer als das Haushaltsdefizit, denn im Falle der U.S.A. wächst es entsprechend der amerikanischen Einkäufe von Konsumgüter und Exportdollar, eine der wenigen grossen amerikanische Ausfuhren, die noch übrig geblieben sind. Die verreinigten Staaten produzieren vielleicht nicht mehr die besten Autos oder die besten Computer, aber der Gedanke, dass sie das beste Geld produzieren, ist immer noch weit verbreitet (zumindest bis jetzt). Dies ist der Grund warum auf der ganzen Welt Dollar und nichts anderes in grossen Mengen gespart und aufbewahrt wird.

Da ich Brite bin und wir das letzte Land in dieser Position sind, kann ich Ihnen sagen, was passiert. Eine Zeit lang können Sie alle billiger kaufen, weil alle nur Ihre Banknoten wollen, um ihren eigenen Besitz in einer sicheren Währung zu haben. Aber das dauert nicht lange.

Der Dollarexport hat dazu geführt, dass heutzutage die ausländischen Banken auf der ganzen Welt Reserven von einem Gesamtbetrag von $2 Trillionen angesammelt haben. Dies entspricht einem Geldstapel, das ungefähr 200.000 Km hoch ist und das vier Mal um die ganze Welt gehen würde. Es ist nicht zu vergessen, dass nur die anerkannte Zuverlässigkeit des Dollars diese Geldmenge verhindert, die Finanzsysteme der ganzen Welt zu überfluten.

Die Gesamtschulden der amerikanischen Regierung sind heutzutage $8,5 Trillionen. Dies gleicht einem Geldstapel, der 859.000 Km lang ist und 17 Mal um die ganze Welt reichen würde, oder der uns zum Mond und zurück zur Erde bringen würde. Wenn man Wirtschaftsanleihen in US Dollar hinzurechnet, erhält man den Gesamtwert der Anleihen in US Dollar: $45 Trillionen. Dies entspricht einem Geldstapel, der ungefähr 4,5 Millionen Km lang ist und 90 Mal um den ganzen Äquator gehen würde.

Stellen Sie sich das mal vor: Einen Stapel Geld, der ein Meter hoch und ein Meter breit ist, der durch das ganze Zimmer hier geht und noch weiter auf der Strasse u.s.w. rund um die Welt.

Die nächste Folie zeigt das Mass des Derivatenmarktes, das auf $250 Trillionen abgeschätzt ist. Das ist wie ein Geldstapel, das 500 Mal um die Erde reichen würde.

Hier sollten wir den unterschied zwischen Bond und Derivaten erklären. Ungedeckte Schulden sind das Wesen der von Dollar dominierten Bonds, und das sollten alle vermeiden, v.a. wenn die Dollarabwertungskraft in den Händen der Institutionen ist, die die meisten Bonds ausgegeben hat: $8 Milliarden.

Im Derivatenhandel ist das Risiko meistens gesichert. Beide Seiten haben einen ungefähr gleichen Besitz und haben der anderen Seite eine Verpflichtung unternommen, die sie glauben, einhalten zu können.

Was dieser $250 Trillionen Derivatenmarkt zeigt, ist das Mass der Vernetzung auf den modernen Finanzmärkten. In anderen Worten zeigt es, wie viele Dominostücke aufgestellt wurden, die dem Risiko unterstellt sind, umgeworfen zu werden, sobald eine Institution nicht mehr funktioniert. Diese Vernetzung wuchs von einem Saldo von ungefähr $5 Trillionen in 1986 zu der heutigen von $250 Trillionen – ungefähr 50 Mal so viel in 20 Jahren.

Diese Derivatenberge sind nichts Neues: Sie sind ein natürlicher Teil des Kreditzyklus sein fast 1000 Jahren. Das kuriose ist, dass jedes Mal wenn sie implodieren und alle Anleger ihr Geld verlieren, die Regierungen Gesetze herausbringen, damit diese Situationen nie wieder vorkommen. Doch diese Gesetze funktionieren nie.

Diese Gesetze sind in den alten Gesetzbüchern enthalten: Gesetze die vorschreiben, dass alle Aktienverkäufe registriert werden; Gesetze die Termingeschäfte und Optionen verbieten, Gesetze die das Niveau des Konsumentenkredits streng kontrollieren, Gesetze die die Verbindung von Banken mit Versicherungsgesellschaften und von Banken mit Börsenmakler verbieten.

Doch immer wieder werden diese Gesetze unbestraft übersehen. Und warum?

Wegen dem starken natürlichen Zyklus. Nach jeder grossen Wirtschaftskrise sind alle vorsichtig und Derivate verschwinden auf natürlicher Weise. Danach ist es wieder sicher und profitabel, Derivate wieder einzuführen.

In der Tat, wenn Ihre Regierung keinen Derivatenhandel erlaubt, werden die Nachbarländer sehr glücklich sein, Ihnen zu helfen. Sie werden kein Finanzzentrum mehr haben. Derivate kommen immer wieder zurück und diejenigen, die sich mit der Geschichte der Märkte auskennen, verstehen das sehr wohl.

Aus Furcht, dass sich die Geschichte noch einmal wiederholt, kaufen immer mehr Anleger Gold. Sie sehen die Zeichen und fürchten die Währungsabwertung und die Finanzkrise der Derivaten – das was Warren Buffet als „Waffen zur Massenfinanzvernichtung“ genannt hat.

 

Das ist das Bild von Kublai Khan, der von ungefähr 700 Jahren gelebt hat. Er war der erste, der grosse Mengen an Papiergeld gedruckt und verteilt hat. Der italienische Forschungsreisender Marco Polo besuchte ihn in China und war zu tiefst von der chinesischen Wirtschaftsleitung beeindruckt. Er berichtete darüber, wie der Kublai Khan „die Geheimnisse der perfekten Alchemie“ habe und wie er „jedes Jahr soviel Geld druck, dass es der gesamten Schätzen der ganzen Welt entspricht“.

Sobald das System zusammenbrach, kehrte Marco Polo aber nach Italien zurück. Es war der amerikanischer Historiker Alexander Del Mal der den Zusammenbruch beschrieb:

Dies war die hervorragendste Zeit in der Geschichte Chinas. Kublai Khan begann eine Reihe internationaler Verbesserungen und Zivilreformen, die das von ihm eroberte Land zum obersten Niveau der Zivilisation, der Macht und des Fortschritts brachte. Das Leben und die Besitze waren reichlich geschützt; die Justiz war in gleichem Masse verteilt; die Auswirkung des graduellen Währungswachstums sollte die Industrie anreizen und das Kapitalmonopol hindern.

Und etwas später:

Die Bevölkerung und der Handel hatten stark zugenommen, aber die Ausgabe von Papiergeld war noch grösser und die unvermeidbare Nachfolge dessen war seine Entwertung. Alle vorteilhaften Auswirkungen einer Währung, die zusammen mit der Bevölkerung und dem Handel wächst, wandelten sich auf einmal in den negativen Folgen, die von einer Währung entspringen, die schneller als dieses Wachstum ansteigt. Die masslose und zu schnelle Steigerung der Währung verursachte den kompletten Umsturz der alten Gesellschaftsordnung. Die reichsten Familien des Kaisertums waren dadurch ruiniert“.

Seit Kublai Khan als erster diesen Weg erforscht hat, wurde der gleiche Trick von anderen wirtschaftlich wichtigen Ländern wie Spanien, Frankreich und England verwendet. Bis jetzt haben sie alle daran gescheitert.

Meine nächste Folie zeigt ein Tennisplatz.

 

 

Stellen Sie sich das ganze Gold der Welt vor, angefangen von der Antike in Ägypten und in Rom bis zu dem von den spanischen Conquistadores in der neuen Welt gefundene Gold, und von dem kalifornischen Goldrausch bis zu den Goldbergbauen in Australien, Russland und – die grössten von allen – in Süd Afrika. Stellen Sie sich all dieses Gold in der Form eines Würfels vor. Seine Seiten würden 20 Meter betragen: Das reicht nicht einmal, um ein einziges Tennisfeld zu bedecken.

 

 

Die Goldreserven der U.S.A. entsprechen einem Würfel, dessen Seiten 7 Meter lang sind.

 

Sie sind $160 Trillionen wert, das 2% der amerikanischen Staatsverschuldung entspricht.

 

Goldangebot ist im Wettbewerb zur Nachfrage. Die zwei zurzeit grössten Wirtschaftsparteien sind das aus Minen stammende Angebot (2600 Tonnen) und die Schmucknachfrage (3200 Tonnen). Der Bankverkauf spielt eine grosse Rolle und liefert jährlich ungefähr 800 Tonnen, die vor allem an europäischen Banken weiterverkauft wird.

Dei Ostbanken wie China, Russland und Japan besitzen grosse Dollarreserven und haben in letzter Zeit eine Tendenz gezeigt, Nettokäufer für Gold zu sein, während Nettoverkäufer wie zum Beispiel der Brite Gordon Brown meistens Europäer sind. Die gesamten Weltgoldreserven werden langsam nach Osten geschoben.

 

Der Wettbewerb zwischen Angebot und Nachfrage wird von dem Preis gemessen. Diese Grafik zeigt den Goldpreis der letzten 30 Jahre. Er wird in 3 Hauptfasen untergeteilt: Die erste Fase von 1970 bis 1980 zeigte einen starken Wachstum, während dessen die Investitionskaufkraft von Gold um das 15fache stieg. Dies war das zweite Mal im 20. Jahrhundert: Während der Deflation der 30er Jahre wuchs seine Kaufkraft um das 17fache.

Die zweite Fase war zwischen 1980 und 2000. Während dieser Zeit sank Gold von einem Höhepunkt von 850 bis zu 260. Zu dieser Zeit hätten Sie ungefähr ein Drittel ihres Geldes verloren, während Ihre Aktien und Immobilien sich vervielfacht hätten. Das zu dieser Zeit in Aktien und Immobilien investierte Geld wuchs 25 Mal so viel, wie das, das in Gold investiert war.

Die Dritte Fase geht von 2001 bis heute. Gold ist von $270 bis $600 gewachsen. Diesem Wachstum unterliegt die steigende schlechte Geldpolitik der U.S.A. und bedeutet, dass der Wert von Gold mehr als verdoppelt ist und den Wert von Aktien so gut wie von Immobilien stark übersprungen hat.

Manche Anleger fürchten, einen Stück des Marktes verloren zu haben, weil sie den Goldpreis in Dollar messen. Es kann vielleicht so aussehen, aber vergessen Sie nicht, dass ein grosser Teil des Goldpreiswachstums von der Abwertung des Dollars kommt. In 5 Jahren sind die Dollarpreise um 113% gestiegen, in Pfund nur 70%. Vergessen sie nicht, dass Gold immer noch billiger ist als in den 1980er. Das können Sie nicht über viele Investitionsarten sagen.

Und jetzt?

Warum wächst also der Wert von Gold ständig? Ich werde Ihnen meine Meinung über das Goldpotential sagen.

Der Nutzen am Rand erklärt warum Personen, die Gold so unheimlich hoch bewerten, für den aktuellen Goldpreis nicht relevant sind. Sie werden nicht verkaufen. Genau so wie alle diejenigen, die Gold niemals im Leben kaufen würden, auch nicht relevant sind.

Die Einzigen die zählen, d.h. diejenigen die den Preis bestimmen, sind diejenigen, die Gold schon besitzen und in Kürze verkaufen werden, und diejenigen die es nicht besitzen und es bald kaufen werden. In anderen Worten die marginale Fälle.

Wer sind sie und was bewegt sie? Und welche Nutzen suchen sie in Gold?

Gold hat einen ganz grossen Vorteil: Es ist selten. Und das ist das, was normale Anleger suchen. Natürlich benutzen sie zum Sparen normale Währung, die, obwohl sie aus fast wertlosem Papier herstellt ist, genügend selten ist, um Wertvoll zu sein.

Obwohl Währungen oft zusammenkrachen, legen menschliche Gesellschaften oft genügend seltenes Geld zur Seite, und solange Sparer in die zukünftige Seltenheit des Papiergeldes glauben, funktioniert der Kreis.

In der Tat ist es normalerweise noch besser – denn Sie bekommen Zinsen. Manchmal ist die Kombination von positiven Zinsen, negativer Steuern und negativer Inflation hat eine negative Wirkung auf Papiergeld. Das ist, was gerade passiert – wenn Sie in den offiziellen Zahlen des Preisindex für die Lebenshaltung glauben, was aber immer schwieriger wird, da Hypotheken, Mieten, Renten, Lebensmittel und sogar Benzin davon ausgeschlossen sind!

Was normale Sparer – die marginalen Entscheidungstreffer – jetzt verstehen, ist (wie ich schon erklärt habe) dass die offizielle Währung von schlechten Regierungen korrumpiert wird und dass man in Zukunft kein Vertrauen in die umlaufende Währung haben kann. Aus diesem Grund steigt die Nachfrage nach einer grundlegend seltenen Ware, die nicht von Währungsinstitutionen korrumpiert werden kann.

Als Geschäftsführer von BullionVault kann ich diesen wechselnden Trend in Sparer und Investoren erkennen. Normale Personen fangen an sich über Währungen und ihre zukünftige Seltenheit nicht mehr sicher zu sein. Ich glaube, dass wir z.Z. nur einen ganz kleinen Teil davon sehen (wenige Tausende im Monat), aber die Veränderung hat schon angefangen und ich bin überzeugt, dass sie sich noch vervielfachen werden.

Die insgesamte Nachfrage nach seltener Ware ist im Moment zum Teil von der natürlichen Seltenheit geliefert (z.B. Gold), aber vor allem von der künstlichen Seltenheit (Bonds und Bargeld). Der grösste Teil dieser Seltenheitslieferung (der künstliche 95%) wird langsam ungeeignet für diesen Zweck. Die Zulieferung von zuverlässiger Seltenheit nimmt ab.

Ich bin 44 und wurde am Ende der Babyboom-Jahre des Nachkrieges geboren. Millionen Sparer der westlichen Welt, die etwas älter sind als ich, haben Reichtum gespart in der Form von Dollar gespart, wie ich vorher erklärt habe. In der nächsten Zukunft werden sie ihren Glauben in dieser Form von Besitz verlieren, weil sie merken werden, dass alle anderen das gleiche machen - und eine echt seltene Ware ist das, was sie am meisten beeindruckt.

Auf dieser Weise wird die Seltenheit von Gold immer weniger, während die Nachfrage dafür vor einem Boom steht. Ich glaube, dass der Goldmarkt explodieren könnte.

Wie Sie Gold kaufen können

Bis jetzt habe ich erklärt, warum sich Gold kaufen lohnt. Hier möchte ich erklären, wie Sie es kaufen können.

 

Diese Folie zeigt die doppelte Natur des Goldmarktes. In dem schwarzen Rahmen auf der linken Seite ist der professionelle Markt, auf der Rechten der Private.

Autorisierte Goldveredler produzieren grosse Mengen Goldbarren für den professionellen Markt, die ununterbrochen in autorisierten Tresoren aufbewahrt werden und die zwischen Mitglieder der Finanzinstitutionen gehandelt werden. Dieser Markt handelt zu dem so genannten Spotpreis, der von Finanzzeitungen verbreitet wird. Für dieser Art Handel muss eine bestimmte Bedingung erfüllt werden: Sie müssen einen grossen Goldbarren liefern können und dazu beweisen können, dass er immer in einem professionellen Tresor aufbewahrt wurde.

Wenn Ihr Goldbarren in privaten Händen gekommen ist, verliert er seine Integrität und wird von dem Käufer nicht automatisch als ein „Good Delivery“-Goldbarren angenommen.

Dies bedeutet, dass privaten Verkäufer weder der sehr kompetitiven Spotmarktpreis noch die Tiefe der Liquidität des professionellen Markts gegönnt wird. Als aller ersten besitzen sie normalerweise nicht genügend Geld, grossen Goldbarren kaufen zu können; zweitens haben sie im Normalfall keinen Zugang zu professionellen Tresoren.

Kleine Goldbarren verlassen so den professionellen Markt und werden auf dem Kleinhandelmarkt gehandelt.

Leider kaufen sehr Viele kleine Barren ohne sich jegliche Sorgen zu machen, wie sie sie in Zukunft weiter verkaufen werden. Dieses Problem können Sie leicht erkennen. Wenn ein Fremder einen Goldbarren anbieten würde, würden Sie es abkaufen? Ich hoffe nicht – in Ihrem Interesse!

Aus diesem Grund hat der Kleinhandel so wenig Liquidität und die Sonderkosten den privaten Käufern mindestens 5% mehr für jede Münze oder Kleinbarren kostet. Das entspricht 10 Mal die Kosten von professionellen Geschäften.

 

Eine logische Lösung wäre für private Käufer, ein Bankschliessfach zu mieten.

Dies ist eine gute Lösung für den privaten Käufer, aber keine gute für die Bank. Banken möchten nämlich jährliche Zinsen bis zu 20% zu verdienen, aber zugeteiltes Gold bringt Banken nur 1,5% in Kosten zu. Für Banken ist es also viel rentabler, wenn sie Kundenkapital in Sparkonten haben.

 

Aus diesem Grund haben Banken „nicht zugeteiltes Gold“ eingeführt. Auf dieser Art und Weisse ist das Gold der Kunden in der Form einer Einlage und stuft den Kunde von Besitzer auf ungesicherten Kreditor zurück. Was noch schlimmer ist: Der Kunde hat keine Einlagesicherung, da diese nur für Währungen gültig ist. In der Zwischenzeit kann die Bank dieses Gold zu eigenen Gunsten verwenden, wahrscheinlich als Liquidität ihrer eigenen Reserven.

Ausser der Neueinführung von nicht zuteilgetem Gold haben Banken die Lagerkosten für zugeteiltes Gold auf ein nicht wettbewerbfähiges Niveau erhöht, wodurch nicht zugeteiltes Gold noch viel rentabler geworden ist.

 

Diese Kombination hat dafür gesorgt, dass auf der Bank aufbewahrtes privates Gold zum grössten Teil unterdrückt ist. Nicht zugeteiltes Gold entspricht 99% des gesamten Goldmarktes.

Nicht zugeteiltes Gold isoliert nicht den Goldbesitzer von der Bankbilanz: Dies ist ein grosses Objektiv für diejenigen, die Gold kaufen. Wenn mehr Personen dies wüssten, gäbe es bestimmt weniger private Käufer, die bereit während, nicht zugeteiltes Gold anzunehmen.

Nicht zugeteiltes Gold ist nur eine Methode, die Goldsolidität in den zweifelhaften Versprechen von Finanzpersonen umzusetzen. Die Häufigsten sind Termingeschäfte. Sie wissen bestimmt, dass Termingeschäfte ein Teil des Derivatenmarkt sind. Sie ertappen Personen – selbst Jim Rogers! Er hat Gold gelobt, aber die falsche Form gekauft. Er hat über einen Termingeschäftmakler namens Refco gehandelt, der seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen konnte.

Das ist das Problem mit so vielen dieser strukturierten Investionsarten. Ohne zugeteiltes, physisches Gold in Barren, das Sie ganz deutlich als Ihr Eigenes entdecken können, werden Sie sehr leicht von einem finanziellen Unfall vernichtet.

Die folgende Folie erklärt etwas, das ich aus meiner eigenen Erfahrung gelernt habe.

 

2001 habe ich von einer hoch geachteten Schweizer Bank gekauft. Nach drei Vorstellungsgesprächen und zehn Wochen Wartezeit, erlaubt mir die Bank schliesslich, Gold zu kaufen. Die Kommission war sehr hoch, aber das war noch nicht das Ende der Überraschungen: Erst nachdem ich den klein gedruckten Text gelesen hatten, wurde mir klar, dass es sich nur um nicht zugeteiltes Gold handelte!

Aus diesem Grund habe ich beschlossen BullionVault zu gründen.

 

BullionVault agiert als Brücke zwischen den einzelnen Personen und den professionellen Goldmarkt. Wir kaufen zahlreiche grosse Goldbarren auf ein Mal, damit unser Goldhandel günstiger wird, und lassen sie von Loomis verwahren, ein autorisierter Tresorenverwalter. Auf dieser Weise behält Gold seine Integrität auf dem professionellen Markt und seinen ganzen Weiterverkaufswert. Wir erlauben unseren Kunden dieses garantierte Gold über unsere Webseite zu kaufen und zu verkaufen. Auf dieser Weise kümmern wir uns um die Verwahrung des Goldes und sie können auch kleinere Mengen kaufen, ohne die Preisspanne zu zahlen und die Integrität zu verlieren.

Wie Sie bestimmt wissen, können Sie über die Tägliche Bilanz Ihren persönlichen Besitz anzeigen lassen und nachlesen, wie viel Gold Sie besitzen und dass es sicher gelagert und versichert ist.

 

 

BullionVault hat auf die Denkweise der Goldkäufer einen grossen Unterschied gemacht. Es sind schon 18.000 Benutzer auf unserer Webseite registriert und 3 Tonnen Gold in unseren Tresoren. Es ist bei weitem der grösste Anbieter von Goldbarren im Privatbesitz in Grossbritannien und einer der grössten in der ganzen Welt.

BullionVault hat viele Review bekommen. Diese sind nur zwei Kommentare unserer Kunden. Sie können unter KUNDENKOMMENTARE auf unserer Webseite noch mehr davon lesen.

 

Ein Teil des BullionVault-Teams auf der iX 2006: Kris Jenkins, Paul Tustain (Geschäftsführer), Alex Edwards und Catherine Little.

 

Paul Tustain, 27 Oktober 2006

Paul Tustain ist der Editor von www.Galmarley.com und Geschäftsführer von BullionVault.

 

Paul Tustain ist Geschäftsführer von BullionVault.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sehen Sie hier alle Artikel von Paul Tustain

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum