Gold News

Goldpreis übersteigt €1170 Marke – Italiens EU-Konflikt schlägt sich auf Euro nieder

DER GOLDPREIS konnte am Freitag ein Monatshoch in mehreren Währungen verzeichnen. In Euro gerechnet überstieg er die €1170 Marke, für britische Anleger erreichte er £1030 während ein Politiker in Italien das Land dazu aufrief „die EU zu verändern oder zu verlassen“.

Der EuroStoxx 600 verzeichnete einen Wochengewinn von 3 %.

Aktienmärkte in Asien mussten die Gewinne dieser Woche wieder einbüßen, im Vergleich zur Vorwoche schloss der Markt jedoch mit 1,2 % Zuwachs.

In Dollar gerechnet blieb der Goldpreis über die Woche unverändert bei $1316 je Feinunze, passte sich dabei jedoch Gewinnzuwachs des Dollars an, der gemäß einer Analyse BullionVaults auf dem Devisenmarkt einen Gewinnzuwachs von 0,9 % verzeichnen konnte.

Seit Beginn des neuen Jahrtausends, steigt der Goldpreis erstmals seit Dezember 2012 über $1450.

Goldpreise in China – dem größten Verbrauchermarkts des Edelmetalls seit 2013 – stiegen über Nacht wieder über die  ¥288-Marke je Gramm. An der Shanghai Gold Exchange Börse lag er lediglich einen halben Yuan über dem 29-Monatshoch in der, was Händler als "stille" Phase bezeichnen, nach den Feiertagen des chinesischen neuen Jahr.

"[Indische] Verbraucher möchten bei diesem Preis kein Gold kaufen," zitiert Reuters einen Goldhändler aus Mumbai, in dem zweitgrößten Goldabsatzmarkt der Welt hat ist der Preis dank 10 % Einfuhrsteuer und Mehrwertsteuer beinahe auf das Allzeithoch, Mitte 2013.

Die Einzelhandelsumsätze in Großbritannien übertrafen Expertenprognosen im Vorjahresvergleich um 4,2 %, wie jüngste Daten belegen.

Der EU Außenhandelsüberschuss  belief sich 2018 weltweit auf E194.2 Milliarden, beinahe ein Fünftel weniger als noch im Vorjahr.

"Vielleicht wäre das Umfeld weniger feindlich, wenn anstelle  bei dem Außenhandelsüberschuss Deutschlands einfach wegzuschauen, man sich an die Regeln halten würde," sagte Claudio Borghi, der Vorsitzende des italienischen Haushaltskomitees und Mitglied der Lega Partei – die nun in einer Koalition mit der 5 Sterne Partei – bei einem Gewerkschaftstreffen in Milan heute Morgen.

“Ich denke das ist die letzte Gelegenheit (hinsichtlich der EU-Wahlen im May)… Wir müssen etwas an der EU ändern oder austreten.“

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Italien und Frankreich bleiben, laut DW.com weiterhin "kritisch", obwohl Paris heute den französischen Botschafter wieder nach Rom entsandt hat -nachdem er letzte Woche abgezogen wurde – da der italienische Koalitionsminister, Luigi Di Maio, sich für die französischen Gelbwesten hinsichtlich der "Revolution" gegen den französischen Präsidenten Emmanuel Macron, ausgesprochen hatte.

Nach dem Kursverlust des Euro auf dem Devisenmarkt, erreichte der Goldpreis ein neues 22-Monatshoch, über 0,8% im Vergleich zur Vorwoche, nachdem die Kreditkosten Italiens aufgrund Borghi’s Kommentaren anstiegen, erhöhten sich die Spreads von Staatsanleihen dadurch um 280 Punkte im Vergleich zu deutschen Unternehmensanleihen.

Paris bereitet sich in der Zwischenzeit auf den 'Act 14' der sogenannten Gelbwesten Demonstranten vor – deren Anführer sollen nun in Frankreich vor Gericht gestellt werden.

Rohölpreise verzeichneten einen Preisanstieg von 4,4% während tausende Schüler in Großbritannien die Bücher im  „Klimastreik“  niederlegten.

In Beijing, scheiterten Gespräche zwischen Donald Trumps und chinesischen Regierungsbeamten, die Finanzminister Steven Munchin als bislang "produktiv" jedoch ohne Lösung hinsichtlich der Importzölle ab 1 März.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum