Gold News

Gold und Silber weiter im Aufwind

Die Großhandelspreise für Gold schwebten über $1.690 pro Unze am Dienstag morgen in London,

da wo sie die Woche begannen. 

Aktien und Rohstoffe waren weitgehend flach und US-Schatzbriefe sanken, da die Märkte auf das Treffen der Europäischen Zentralbank in dieser Woche warten. 

Silber stieg bis auf $32,33 pro Unze - ein Plus von 1,9% bisher in dieser Woche und das höchste Niveau seit April. 

"Edelmetalle setzen ihren Aufschwung fort", sagt die Rohstoff-Notiz der Commerzbank am heutigen Dienstag. 

"Silber hat noch stärkere Gewinne gemacht als Gold...untermauert durch spekulative Finanzinvestoren." 

In Indien, das seinen traditionellen Platz als die weltweit größte Nation für Goldkauf im zweiten Quartal zurückgefordert hat, erreichte der Goldpreis in Rupie ein neues Allzeithoch, laut örtlicher Berichte. 

Der Europreis für Gold blieb heute innerhalb der 2,5% Spanne seines Allzeithochs seit September letzten Jahres, während auf den Devisenmärkten der Euro in Asien wieder über $1,26 stieg.  

EZB-Chef Mario Draghi sagte gestern, er wäre einverstanden mit dem Kauf von Staatsanleihen mit zu drei Jahren Laufzeit durch seine Institution. 

"[Draghi] ist der Auffassung, dass der Kauf von mittelfristigen Anleihen von drei Jahren auf den sekundären Märkten keine Geldschöpfung sei", sagte der französische MEP Jean-Paul Gauzès, der in dem Wirtschafts- und Währungsausschuss sitzt, vor dem Draghi gestern erschien. 

"Wenn es in Kraft tritt, werden diese Schulden sehr schnell fällig und das Geld wird wieder in den Kreislauf gebracht werden...als Beispiel sind drei Jahre in Ordnung, 15 Jahren nicht." 

Die EZB wird seine jüngste politische Ankündigung an diesem Donnerstag machen, gefolgt von einer Pressekonferenz mit Draghi. 

"Wir müssen sehr vorsichtig sein, dass wir keine falschen Erwartungen aufkommen lassen", warnte der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble im Gespräch mit dem Deutschlandfunk gestern. 

"Es muss sehr deutlich blieben, dass die Staatsverschuldung nicht durch die Geldpolitik finanziert werden kann. Daher können wir keine Entscheidungtreffen, die nicht vom EZB-Mandat unterstützt wird."

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum