Gold News

Goldpreise “scheinen momentan nach oben zu gehen”

Vietnams Zentralbank erließ neue Regelungen, um den Einfluss des Goldhandels auf den Wechselkurs

zwischen ausländischen Devisen und der eigenen Währung, den Vietnamesischen Dong, einzuschränken.

Laut Aussage der Behörden wolle man damit ferner erreichen, dass die lokalen Investitionen in die einheimische Wirtschaft fließen. Eine der politischen Maßnahmen sieht vor, dass fortan ausschließlich durch die Zentralbank Gold nach Vietnam eingeführt werden kann. Derzeit ist Vietnam der zweitgrößte Goldkäufer in Südostasien.

Einem Bericht des World Gold Councils vom Februar zufolge betrug die von Vietnam gekaufte Goldmenge im vergangenen Jahr 77 Tonnen, gegenüber 80,9 Tonnen, die zur gleichen Zeit von Thailand erworben wurden.

„Zuvor hat Vietnam jährlich etwa 100 Tonnen Gold importiert, was einen Fremdwährungsbedarf von rund 4,4 Milliarden US-Dollar erforderte“, so ein Kommentar der vietnamesischen Notenbank.

„Dies hat einen starken Einfluss auf die Erhöhung des Dong-Dollar-Wechselkurses und sorgt für makroökonomische Instabilität.“ Von daher sehen Regierungsvertreter in Hanoi in der Kontrolle des heimischen Goldmarkts eine notwendige Maßnahme zur Stabilisierung der eigenen Währung.

Seit Jahren hat die kommunistische Regierung Probleme mit der Bewältigung der Goldnachfrage bei vietnamesischen Privatanlegern. Im vergangenen Oktober wurden Geschäftsbanken von der Zentralbank dazu beordert, keine Goldeinlagen mehr anzunehmen. Die Einschränkungen für den Goldhandel treten am 30. Juni in Kraft. Ferner sollen Auktionen stattgefunden haben, um rund 20 Tonnen Gold aufzutreiben, das bis zum Monatsende an die Inhaber von Goldkonten physisch ausgeliefert werden muss.

Der stürmische Goldhandel während des Preissturzes im Frühling ließ die vietnamesische Preise über das internationale Niveau hinaus ansteigen.  

Durch die jüngsten Beschränkungen „wird sich die Lücke zwischen den inländischen und den globalen Preisen für die sofortige Auslieferung bis Ende Juli voraussichtlich bis auf 4 Millionen Dong je Tael [zirka 160 USD je Feinunze] schließen“, sagt Nguyen Thanh Truc, stellvertretender Vorsitzender der Handelsgesellschaft Vietnam Gold.

„Allerdings wird sich die Lücke wahrscheinlich nicht soweit schließen wie wir es uns wünschen.“

„Gold ist nach wie vor die Lieblingsoption beim Sparen und Investieren“, so Albert Cheng, Manager der Abteilung Fernost beim World Gold Council.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum