Gold News

Goldpreis in ‚Ruhe vor dem Sturm‘ vor US-Wahlergebnis

Der Goldpreis hielt sich am Dienstag auf rund 1280 USD je Feinunze, während sich die US-Bürger auf den Weg zu den Wahlurnen machten, um darüber zu entscheiden, ob Donald Trump oder Hillary Clinton im Januar ins Weiße Haus einziehen wird.

Dabei wurde Gold oberhalb der durchschnittlichen 200-Tages-Kursbewegungslinie gehandelt, die bei technischen Chartanalysten als wichtiger Indikator gilt. 

An den weltweiten Aktienmärkten blieb es still, nachdem nach neun verlustreichen Tagen der S&P500 am Montag plötzlich einen 2,5-prozentigen Sprung machte.

Auch Staatsanleihen blieben unverändert, während die Rohstoffpreise weiter nach unten rutschten. Nur Silber konnte mit 18,29 USD je Feinunze einen Kursanstieg für sich verbuchen.

Bei Gold „liegt die Unterstützung bei 1278,40 USD – der gleitende Kursdurchschnitt“, schreibt der Stratege Russell Browne von der kanadischen Investmentbank Scotia in seiner technischen Chartanalyse.

„Das Momentum und andere Indikatoren haben nachgelassen, aber der Trend ist nach wie vor bullisch. Ich bin optimistisch, solange Gold oberhalb der 200-Tageslinie bleibt.“

„Während der asiatischen Handelszeiten fühlte es sich wie die Ruhe vor dem Sturm an“, beschreibt ein Händler des Schweizer Veredlers und der Finanzgruppe MKS die Situation.

„Wir rechnen mit wenigen Preisbewegungen bis zur Veröffentlichung der ersten Wahlergebnisse. Sollte Clinton vor Trump davonziehen, gelten 1250 USD als neue Unterstützungslinie für Gold.“

„Im Gegensatz dazu, könnte Gold, falls Trump besser abschneidet, bis auf das nach dem Brexit erreichte Hoch von 1375 USD schließen.“

Betrachtet man die Zeit nach der Wahl am Dienstag beziehungsweise der Veröffentlichung der Ergebnisse am Mittwoch, so wird davon ausgegangen, dass sich die Marktteilnehmer dann wieder auf die Wahrscheinlichkeit einer US-Zinsanhebung im Dezember und die weitere Zinsentwicklung im nächsten Jahr konzentrieren, steht in einer Handelsnotiz der kanadischen Investmentbank TD Securities.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum