Gold News

Goldpreis bewegt sich um USD 1200, während Griechenland neue Reformliste entwirft

Die Goldpreise erholten sich zur Mittagszeit in London um 0,8%, nachdem sie zuvor die 1200 USD-Marke durchbrachen und auf ein neues 6-Wochentief stürzten. Zur selben Zeit warteten Finanzexperten auf eine neue Reformliste aus Athen, auf deren Grundlage Vertreter der Eurozone und des IWF über eine Verlängerung des aktuellen Rettungspakets entscheiden.

Unterdessen sind Chinas Finanzmärkte wegen des chinesischen Neujahrs immer noch geschlossen. US-amerikanische Aktienfutures sanken ebenso leicht wie die europäischen Aktienmärkte. Hingegen stieg auf den Devisenmärkten der Euro gegenüber dem US-Dollar wieder auf über 1,13.

Auch Rohstoffindizes verloren rund 1%, indem auch Rohöl wieder unter 49 USD je Barrel fiel. Lediglich Silber wurde mit rund 16,50 USD je Feinunze rund 1% höher als am Vortag gehandelt.

„Mit Gold um 1200 USD könnten wir wieder eine größere Nachfrage erleben“, wenn Chinas Großhändler nach den Feiertagen am Mittwoch zur Shanghai Gold Exchange zurückkehren, lautet eine Notiz des Brokers Marex Spectron.

„Allerdings scheinen derzeit bei Rallyes auf dem Markt schnell wieder verkauft zu werden, weswegen ich nicht erwarte, dass sich die Preise demnächst deutlich nach oben bewegen werden“, fügt der britische Rohstoffhändler hinzu.

„Gold ist das Edelmetall, dessen Nachfrage stärker [als bei anderen] von der Saison abhängt“, erklärt David Jollie von Mitsui Global Precious Metals mit Verweis auf wichtige Termine wie das chinesische Neujahr und das Diwali-Fest in Indien.

In Indien scheint die dortige BJP-Regierung allmählich die früher erlassenen Goldimport-Einschränkungen aufheben zu wollen, wobei laut Hindu Business Line der Einfuhrzoll von 10% auf 2% reduziert werden soll, wie in der vergangenen Woche auf einer Konferenz in Mumbai bekanntgegeben wurde.

Doch während solch eine Änderung „den Fluss von physischem [Gold] über offizielle Kanäle verbessern würde, wäre dies vermutlich in erster Linie Gold, das zuvor geschmuggelt worden wäre“, kommentiert der Analyst Jonathan Butler von Mitsubishi.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum