Gold News

Gold steigt in Dollar nach US-Arbeitsmarktzahlen aber fällt in Pfund nach Wahl in Großbritannien

Gold, gemessen in US-Dollar, stieg am Freitagmittag um 1% und erreichte 1190 USD je Feinunze nach Veröffentlichung der neuesten Arbeitsmarktdaten aus den USA.

Laut Daten des US-Arbeitsministeriums ging die Arbeitslosenrate im letzten Monat auf 5,4% zurück und 223.000 neue Stellen konnten geschaffen werden, rund ein Fünftel weniger als im April letzten Jahres.

Gold stieg kurzfristig sogar um 10 USD und berührte 1194 USD, als zur selben Zeit der Dollar auf dem Devisenmarkt an Wert verlor.

Unterdessen stieg der Euro und kam bis auf 1% an das 2,5-Monatshoch von 1,14 USD heran, das er Anfang der Woche erreichte. Insgesamt setzten auch die Preise für Staatsanleihen ihre Rallye weiter fort. Die Rendite von 10-jährigen Bundesanleihen fiel um 0,1% von den gestern erreichten 0,64% - dem bislang höchsten Stand in 2015.

Der Goldhandel war vor Veröffentlichung der Daten „extrem gedämpft“, wie in einer Notiz einer Gold-handelnden Londoner Bank steht. Demnach „waren Marktteilnehmer durch die Wahlergebnisse in Großbritannien abgelenkt“.

Dabei überraschte die Conservative Party unter Vorsitz von David Cameron, indem sie gleich auf Anhieb genug Stimmen für die Mehrheit im britischen Unterhaus erhielt.

Die oppositionelle Labour Party unter Ed Miliband musste in Schottland in 40 Wahlbezirken ihren Sitz an die Partei der schottischen Nationalisten (SNP) abgeben, die nördlich der englischen Grenze 95% der Stimmen für sich einnehmen konnte und somit drittstärkste Partei im britischen Parlament wird.

Auch die Liberaldemokraten, der ehemalige Koalitionspartner der Conservative Party, mussten in ihrer ehemaligen Hochburg im Südwesten Englands starke Verluste hinnehmen.

Inzwischen gaben die Vorsitzenden der unterlegenen Parteien - Labour Party, Liberaldemokraten und die Rechtspopulisten Ukip - ihren Rücktritt bekannt.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 95.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum