Gold News

Gold erholt sich nach 6 Tagen mit Verlusten und Rohöl erreicht wieder 50 USD-Marke

Gold erholt sich von seinem niedrigsten Stand seit sieben Wochen und steigt auf 1228 USD je Feinunze.

Rohöl der Marke Brent stieg am Donnerstagmorgen zum ersten Mal seit November 2015 wieder auf 50 USD.

Dem Anstieg des Rohölpreises ging ein Bericht voraus, wonach die Rohölbestände zurückgingen, was auch zu einem Auftrieb der Energie- und Materialbestände führte.

U.S.-Aktien stiegen gestern zum zweiten Mal in Folge und der S&P 500 beendete den Handelstag auf dem höchsten Niveau seit fast einem Monat.

Der Dollar-Index wiederum fiel auf 95,17, nachdem er am Dienstag mit 95,61 noch ein mehrwöchiges Hoch erreichte.

Laut Bloomberg bestätigte Patrick Harder, Gouverneur der Notenbank in Philadelphia, die Einschätzung seines Kollegen aus San Francisco, dass es in 2016 wohl noch zwei oder drei Leitzinserhöhungen geben wird.

Die Rede von Janet Yellen, Präsidentin der U.S. Federal Reserve, wird an diesem Freitag um 17:15 Uhr (GMT) erwartet.

Der Internationale Währungsfonds gab bekannt, dass Russland im April 16,24 Tonnen Gold kaufte, wodurch die offiziellen Goldreserven des Landes auf 868,66 Tonnen anwuchsen. China kaufte ebenfalls 10,9 Tonnen hinzu und besitzt nun 1808 Tonnen Gold. Nur Venezuela verkaufte im ersten Quartal dieses Jahres Edelmetall im Wert von 1,7 Milliarden USD zum Ausgleich seiner Schulden.

Die Bestände des weltweit größten Goldfonds, der SPDR Gold Trust, blieb am Mittwoch bei 868,66 Tonnen, nachdem am Tag zuvor 3,9 Tonnen abflossen. Insgesamt haben die Bestände allerdings an 14 der letzten 22 Handelstage zugenommen.

Japans Premierminister Shinzo Abe legte beim G7-Treffen seinen Amtskollegen Dokumente vor, wonach der Weltwirtschaft eine Krise im Ausmaß derjenigen nach der Lehman-Pleite bevorstehen könnte.

Die Vertreter der G7-Staaten einigten sich auf den Versuch, die Weltkonjunktur mit einer neuen wirtschaftlichen Initiative wiederzubeleben.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum