Gold News

Goldpreis erreicht 3-Wochen-Hoch während Sturz von asiatischen Aktien

Der steigende Goldpreis kam am Montag kurzzeitig etwas ins Stocken, aber nur, um kurz darauf weiter anzusteigen. Während die westlichen Aktienmärkte ins Rutschen gerieten, stiegen die Preise für Gold mit 1246 USD je Feinunze auf den höchsten Stand seit 3 Wochen.

Nach der Veröffentlichung von neuen Daten, wonach sich das Wachstum des chinesischen Dienstleistungssektors deutlich verlangsamt hatte, fielen die Preise für asiatische Aktien auf den niedrigsten Stand seit Mitte Dezember.

Die Aufschläge für Gold in Shanghai, die im Dezember noch 6 USD je Feinunze betrugen, stiegen laut Standard Bank heute auf 16 USD je Feinunze über den internationalen Bezugswert.

Das chinesische Neujahrsfest Ende Januar ist die Hauptsaison für chinesische Privatanleger, um Gold zu kaufen. „Ich gebe zu, dass im letzten Jahr Gold keine gute Anlage war“, zitiert China Daily eine chinesische Hausfrau mittleren Alters aus Peking, die regelmäßig Gold kauft.

„Aber ich kaufe es nicht, um zu spekulieren, sondern für mein Kind und mein Enkelkind.“
 
Ein anderer Käufer in einem Goldgeschäft bestätigt, dass der Goldkauf seiner Meinung nach „ein guter Deal“ sei. „Ich betrachte es als Investition, wenn in Zukunft die Preise wieder steigen.“

Mit Blick auf die gesamte Kursentwicklung in 2013 schreibt Al Arabiya News, dass „der durchschnittliche Preisrückgang nicht so dramatisch sei“. Die Tageszeitung bezieht sich hierbei auf eine Aussage von Jeffrey Rhodes von der Edelmetallberatung DMCC in Dubai.

Im Vergleich zu dem 29%igen Rückgang zwischen den Preisen am 1. Januar 2013 und dem 1. Januar 2014, liegt der jährliche Durchschnittspreis  nur 15% unter dem des Vorjahrs [und die Entwicklung ist somit] also sicherlich nicht so düster, wie man es erwarten würde.“

Hinsichtlich des Goldpreises sei die „jüngste Kursentwicklung sehr ermutigend“, wie eine technische Analyse von ScotiaBank in New York besagt.

„Aber auch wenn die Lage besser aussieht als noch im letzten Jahr, ist dies noch nicht der Anfang einer größeren Wende für Gold“, sagt David Govett vom Londoner Broker Marex Spectron.

Laut Govett bewegt sich Gold immer noch „innerhalb desselben Rahmens wie in letzter Zeit“, nämlich zwischen 1200 USD und 1300 USD je Feinunze.

BullionVault ist die führende physische Gold- und Silberbörse für Privatanleger mit mehr als 90.000 Benutzern in rund 175 Ländern. Gegründet wurde BullionVault in 2005, um Anlegern den Zugang zu professionellen Barren zu den besten Preisen zu ermöglichen. Aktuell halten BullionVault-Benutzer Gold, Silber und Platin im Wert von 3,1 Mrd. Euro, mehr als die meisten Zentralbanken der Welt.

BullionVault ist Vollmitglied des professionellen Londoner Goldmarktes, der London Bullion Market Association (LBMA). 2009 erhielt BullionVault den renommierten Unternehmenspreis Queen´s Award für seine Innovation, Privatpersonen Zugang zum professionellen Goldmarkt zu ermöglichen. Im April 2014 folgte der Queen’s Award für internationalen Handel. Aufgrund seines Services wurde BullionVault in 2014 von den Lesern der englischen Wirtschaftszeitschrift MoneyWeek zum besten Goldbroker gewählt.

Sehen Sie hier alle Artikel von BullionVault Redaktion.

Hinweis: Der Inhalt dieser Webseite ist dazu gedacht, den Leser zum Nachdenken über wirtschaftliche Themen und Ereignissen anzuregen. Aber nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Informationen und Daten können zudem durch aktuelle Ereignisse bereits überholt sein und sollten durch eine zusätzliche Quelle bestätigt werden, bevor Sie investieren.

Folgen Sie uns auf

Twitter  Youtube

 

Analysen

Gold-Investor-Index

Überblick: Wie Sie online physisches Gold kaufen

Video: Sicher, günstig und einfach Gold kaufen
 

Gold Supply & Demand

Impressum