Gold-Lexikon

LBMA

Die London Bullion Market Association (LBMAist der Branchenverband, der die auf dem Londoner Markt von Silber- und Goldbarren durchgeführten Aktivitäten koordiniert. Sie wurde 1987 mit der Unterstüztung der Bank of England, dem vorigen Regler, gegründet.

London ist das Zentrum des physischen Silber- und Goldhandels, der 'Over the Counter' (OTC, auf Deutsch: außerbörslicher Handel) genannt wird. Nicht nur die größten Banken der Welt handeln auf dem Londoner Gold- und Silbermarkt, sondern auch Goldhersteller, Raffinerien, Goldproduzenten und andere Silber- und Goldhändler auf globaler Ebene.

Die LBMA legt die Richtlinien hinsichtlich Gewicht, Aussehen und Markierung fest, nach denen Silber- und Goldbarren den Status 'Good Delivery' erhalten, der international anerkannte Standard. Der Markt ist reguliert durch den durch die LBMA erstellten Global Precious Metals Code, der in 2017 ratifiziert wurde und den vorherigen Non-Investment Product Code ersetzt.

Zu den Mitglieder der LBMA zählen auch BullionVault, Loomis International, Alex Stewart International und viele andere international handelnde Banken, Silber- und Goldhändler, Raffinerien usw.

Hinweis: Dieser Artikel ist dazu gedacht, Sie zu informieren und nicht, um Ihre Investitionsentscheidungen zu beeinflussen. Nur Sie selbst können entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen und tragen die alleinige Verantwortung hierfür. Ferner sind vergangene Preistrends keine Garantie für zukünftige Kursentwicklungen. Falls Sie Zweifel bezüglich der Angemessenheit einer Investition haben, empfehlen wir Ihnen, sich unabhängige Finanzberatung einzuholen.

Kontakt

E-Mail

Telefon

  • GB und international: +44 (0)20 8600 0130
  • Kostenlos aus dt. Festnetz: 0800 6648 472
  • Geschäftszeiten: Mo-Fr 10:00-18:30 (MEZ)

Adresse

Galmarley Ltd T/A BullionVault

3 Shortlands (7th floor)
London   W6 8DA
Großbritannien