BullionVault in den Medien

Medienberichte über BullionVault

BBC World Service: Gaddafis Gold-Vorrat

LONDON, 22. März 2011 - Die World Business News der BBC World Service brachten heute abend ein zweiminütiges Interview mit BullionVaults Head of Research Adrian Ash über die Gerüchte, dass das Gaddafi Regime Lybiens Goldreserven nutzt, um die Söldnerarmee des Diktators zu bezahlen.

"Bei Gold geht es immer um wirtschaftliche Freiheit", erklärt Ash, "manchmal ist das ein Vorteil für Diktatoren wie Gaddafi und manchmal ist es ein Vorteil für die persönliche Freiheit von privaten Personen."

Als Beispiel nennt Ash die Tauschgeschäfte während der ersten zwei Jahre des Zweiten Weltkriegs, als Grossbritannien mit Gold bezahlte, um Essen und Waffen von den USA zu bekommen. "Gold ist das ultimative Zahlungsmittel", führt Ash weiter aus und weist auch auf Deutschland während des Nazi-Regimes, das mit Gold internationale Käufe machen konnte.

Doch momentan wird das Gaddafi Regime seine Söldnerarmee eher mit Bargeld, also physischen Dollar oder Euro bezahlen, denn das wird eher akzeptiert, glaubt Ash.

Sie können das vollständige Interview mit Adrian Ash auf der BBC World Service Website hier hören...


Goldbarren - Gold kaufen online zu Preisen in Echtzeit Goldpreise.

Quelle: 
BBC World Service

Weltweit die Nr.1

für direktes Goldeigentum

  • 40 Tonnen gelagertes Gold
  • 95.000 Kunden weltweit
  • Kundeneigentum im Wert von mehr als $3 Mrd.

VOLLMITGLIED

Silber - Jetzt bei BullionVault

Gratis Silber hier...