Preisspanne

Die Kunden der liquiden Finanzmärkte haben immer einen Ankaufs- und einen Verkaufspreis zur Verfügung. Der Ankaufspreis ist immer höher als der Verkaufspreis.

Die Preisspanne ist der Unterschied zwischen dem Ankaufs- und dem Verkaufspreis.

Als Kunden müssen wir in der Norm die Preisspanne bezahlen. Erst kaufen wir und danach verkaufen wir; wenn sich nicht verändert hat, müssen wir die Spanne zwischen den zwei Preisen bezahlen. Diese ständigen Kosten, die durch die Preisspannen verursacht sind, sind der Grund, warum aktives Verhandeln normalerweise auf Dauer keinen Gewinn bringt.

Wer verdient die Preisspanne? Diejenigen, die die Ankaufs- und Verkaufspreise veröffentlichen. Sie hoffen, dass Sie bei Ihnen (zu einem niedrigen Preis) kaufen können und (zu einem höheren Preis) jemandem anderen weiter verkaufen werden. Dadurch dass sie die Goldpreise bestimmen, verdienen sie einen kleinen Gewinn, solange sich die Marktbedingungen nicht radikal ändern, während sie das Gold haben.

Einer der Gründe, warum BullionVault einmalig ist, ist dass auch Sie die Preisspanne verdienen können. Sie können auf zwei verschiedenen Weisen davon profitieren: Sie können sowohl bei Goldankauf als auch bei Goldverkauf den besten Preis schlagen. Beide Fälle werden in dem Abschnitt "Wie mache ich das?" der BullionVault-Hilfe beschrieben.

Sie können auch gleichzeitig Gold kaufen und verkaufen, denn die Mindestverkaufsmenge auf BullionVault 1 Gramm Gold ist. Auf dieser Weise können Sie in einem kleineren Umfang erfahren, wie professionelle Händler auf den Finanzmärkten weltweit Geld verdienen.

Vielleicht werden manche Benutzer eine sehr grosse Menge Gold ankaufen und Goldliquiditätanbieter werden.


© BullionVault Ltd - Kaufen Sie Gold online zu den aktuellsten Goldpreisen.